Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

volksdemokratisch

Grammatik Adjektiv · ohne Steigerung
Aussprache [ˈfɔlksdemoˌkʀaːtɪʃ]
Worttrennung volks-de-mo-kra-tisch
Wortzerlegung Volk demokratisch
DWDS-Vollartikel

Bedeutungen

1.
veraltend, verhüllend auf die Volksdemokratie, die Selbstbezeichnung des Herrschaftssystems einiger Staaten (und Bewegungen) mit sozialistischer Grundausrichtung bezogen; auf einen Staat bezogen oder einem Staat zugehörig, in dem dieses Herrschaftssystem etabliert ist
entsprechend der Bedeutung von Volksdemokratie (1)
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: die Koreanische Volksdemokratische Republik; die Volksdemokratische Republik Jemen
als Adjektivattribut: die volksdemokratischen Länder, Staaten; die volksdemokratische (Staats-)Ordnung; ein volksdemokratisches Regime
Beispiele:
Mit ständigen Eingaben und zehn Revisionsentwürfen an den Volkskongress forderte er [ein Politiker] seit drei Jahrzehnten zur Reform einer Verfassung auf, in der bis heute die Führung durch die Partei und Chinas Staatsform als »volksdemokratische Diktatur« festgeschrieben steht. [Der Standard, 02.12.2014]
Auf dem Festland ruft Mao am 1. Oktober 1949 in Peking auf dem Platz des Himmlischen Friedens die Volksrepublik China aus. Der erste Satz der wenige Tage zuvor verabschiedeten Verfassung lautet: »Die Volksrepublik China ist eine volksdemokratische Diktatur, an deren Spitze die Arbeiterklasse steht; sie ist auf der Zusammenarbeit von Arbeitern und Bauern gegründet und umfasst sämtliche demokratischen Volksklassen und Nationalitäten des Landes.« [Basler Zeitung, 01.10.2018]
Mit der Übereinkunft, nur politische Parteien zur Wahl zuzulassen, wird [in Ungarn] der Rest eines »volksdemokratischen« Konstruktes beseitigt, das soziale Gruppen direkt an der politischen Repräsentation beteiligte. [die tageszeitung, 20.09.1989]
Heute gibt es neben der sowjetischen auch die volksdemokratische Form der sozialistischen Umgestaltung der Gesellschaft. Diese Form ist in Polen, Bulgarien, der Tschechoslowakei, Albanien und den anderen volksdemokratischen Ländern Europas im Einklang mit den konkreten historischen, sozialen und ökonomischen Verhältnissen und Besonderheiten jedes einzelnen dieser Länder entstanden und zur Anwendung gelangt. […] [Archiv der Gegenwart, 2001 [1956]]
Der sowjetische oder volksdemokratische Bürger hat glücklich zu sein, beziehungsweise er ist glücklich, wenn er auch hier und dort noch nicht zum Glücksbewußtsein vordrang. [Die Zeit, 14.12.1950]
Das Land [Griechenland] muß nach demokratischen und völkischen Grundsätzen verwaltet werden, wobei alle Maßnahmen für die Entwicklung einer volksdemokratischen Ordnung und für die Durchführung volksdemokratischer Verfassungsgrundsätze und Reformen zu treffen sind dazu gehören unter anderem die Bildung von Volksausschüssen, die Volksgerichtsbarkeit, die Bodenreform, die Aufklärung der Bevölkerung usw. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1947]]
2.
selten maßgeblich von den Staatsbürgern (durch direkte Stimmbeteiligung) selbst gestaltet, wahrgenommen
entsprechend der Bedeutung von Volksdemokratie (2)
Beispiele:
Zwar dürfen die Schweizer über die Anschaffung von Verkehrsampeln, über hochkomplexe Staatverträge und die Höhe ihres Steuersatzes volksdemokratisch abstimmen. Den Regierungs‑, Verwaltungs‑ und Parlamentsapparat aber durchschaut kaum noch ein Außenstehender. [Cicero, 25.02.2009, aufgerufen am 03.06.2021]
Daraus [der Satzung einer Genossenschaft] könnte man schliessen, das Unternehmen funktioniere nach volksdemokratischen Prinzipien und die Macht werde von der Basis ausgeübt. [Neue Zürcher Zeitung, 15.11.2019]
Und zweitens verdünnte sich der Anteil an volksdemokratischer Partizipation noch mehr, weil ein solches Grossreich [ein vereintes Europa] ohnehin nur per Delegation via Eliten zu steuern wäre. [Neue Zürcher Zeitung, 12.11.2011]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›volksdemokratisch‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›volksdemokratisch‹.

Zitationshilfe
„volksdemokratisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/volksdemokratisch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
volkreich
volkarm
volitiv
volitional
volatil
volksdeutsch
volkseigen
volksetymologisch
volksfeindlich
volksfern