vollauf

Grammatik Adverb
Aussprache 
Worttrennung voll-auf
Wortzerlegung vollauf2

Bedeutungsübersicht+

  1. 1. völlig, ganz und gar
  2. 2. genug, reichlich
eWDG

Bedeutungen

1.
völlig, ganz und gar
Beispiele:
er ist vollauf beschäftigt
sie waren damit vollauf zufrieden
das Ergebnis entsprach vollauf ihren Erwartungen
2.
genug, reichlich
Beispiele:
er hat damit vollauf zu tun
dazu ist noch vollauf Zeit

Thesaurus

Synonymgruppe
absolut · durch und durch · ↗durchweg · ganz und gar · ↗gänzlich · ↗hundertprozentig · in jeder Hinsicht · in vollem Umfang · ↗komplett · ↗richtig · ↗rundum · ↗rundweg · ↗total · vollauf · ↗vollends · ↗vollkommen · ↗vollständig · ↗vollumfänglich · ↗völlig  ●  ↗durchwegs  österr., süddt. · ↗ganz (Gradadverb)  Hauptform · bis über beide Ohren  ugs., fig. · ↗herzlich  ugs., emotional · jeder Zoll ein / eine ...  ugs. · ↗mit Haut und Haaren  ugs., fig. · mit Herz und Seele  ugs. · sowas von  ugs., emotional · voll  ugs., jugendsprachlich
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›vollauf‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›vollauf‹.

Zitationshilfe
„vollauf“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/vollauf>, abgerufen am 16.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Vollartikel
vollapprobiert
Vollalarm
Vollakademiker
voll-lippig
Vollausstattung
Vollautomat
Vollautomatik
vollautomatisch
vollautomatisieren