vollautomatisch

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung voll-au-to-ma-tisch
Wortzerlegung voll-automatisch
eWDG, 1977

Bedeutung

entsprechend der Bedeutung von Vollautomat
Beispiele:
eine vollautomatische Signalanlage, Taktstraße
der Übergang zur vollautomatischen Fertigung
die Anlage arbeitet vollautomatisch

Thesaurus

Synonymgruppe
aus sich selbst · ohne Hinzutun · vollautomatisch · wie von selbst  ●  auf Autopilot (laufen)  fachspr., Jargon

Typische Verbindungen zu ›vollautomatisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›vollautomatisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›vollautomatisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Allerdings kommen Anwendungen nicht vollautomatisch in den Genuss der neuen Funktionen.
C't, 2001, Nr. 1
So ungern er damals ging, so vollautomatisch soll er jetzt wiederkommen?
Die Zeit, 08.10.1998, Nr. 42
Die dritte Art sind Signale, die beide Merkmale miteinander vereinen, sie sind vollautomatisch.
Rosenzweig, Gerhard: Unsere Modelleisenbahn, Gütersloh: Bertelsmann Verlag 1966, S. 108
In den heutigen Industriebetrieben dominiert die vollautomatische Großserienproduktion für Bauglas.
o. A.: Lexikon der Kunst - P. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1993], S. 10958
Dieses System arbeitet technisch ohne Schwierigkeiten mit dem westeuropäischen Netz zusammen und läßt die Einführung des vollautomatischen internationalen Fernsprechverkehrs zu.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - P. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 8714
Zitationshilfe
„vollautomatisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/vollautomatisch>, abgerufen am 30.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Vollautomatik
Vollautomat
Vollausstattung
vollauf
Vollartikel
vollautomatisieren
Vollautomatisierung
vollbackig
Vollbad
Vollball