vollbesetzt

Alternative Schreibungvoll besetzt
GrammatikAdjektiv
Worttrennungvoll-be-setzt ● voll be-setzt (computergeneriert)
Wortzerlegungvoll-besetzt
Rechtschreibregeln§ 36 (2.2)
eWDG, 1977

Bedeutung

ganz besetzt
Beispiele:
ein vollbesetzter Saal, Tisch, Bus
die vollbesetzte Straßenbahn

Thesaurus

Synonymgruppe
ausgebucht · bis auf den letzten Platz besetzt · bis zum letzten Platz besetzt · vollbesetzt
Assoziationen
  • brechend voll · gedrängt voll · prall gefüllt · ↗prallvoll · sehr voll · vollgepackt · zum Bersten voll · zum Brechen voll · zum Platzen voll · ↗überfüllt · ↗übervoll  ●  aus allen Nähten platzen(d)  ugs., fig. · ↗bumsvoll  ugs. · gerammelt voll  ugs. · gerappelt voll  ugs. · gesteckt voll  ugs. · knallevoll  ugs. · ↗knallvoll  ugs. · knatschvoll  ugs. · pickepackevoll (kindersprachlich)  ugs. · ↗proppenvoll  ugs. · ↗proppevoll  ugs., ruhrdt. · ↗rammelvoll  ugs. · ↗rappelvoll  ugs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Audimax Auktionssaal Aula Autobus Bildungslücke Bus Court Gerichtssaal Gondel Haupttribüne Hörsaal Jumbo Jumbo-Jet Linienbus Omnibus Passagierflugzeug Passagiermaschine Pendlerzug Personenzug Reisebus Saal Schulbus Schwurgerichtssaal Stadtbus U-Bahn-Zug Vorortzug Zuhörerraum Zuschauerbank Zuschauerrang Zuschauertribüne

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›vollbesetzt‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei der Explosion in der vollbesetzten Kirche starben zwei weitere Frauen.
Süddeutsche Zeitung, 28.12.1996
Die Reihen sind vollbesetzt, in den Gängen haben sich Studenten eingerichtet.
Die Welt, 15.10.2002
Paarweise hüpfend zogen wir unter dem Gesang »Freut euch des Lebens« in den mit Badegästen vollbesetzten großen Garten des Hotels.
Diederichs, Eugen: Aus meinem Leben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1927], S. 28625
Während er so einen Augenblick wartete, überflog er mit einem Blick den vollbesetzten Raum.
Stehr, Hermann: Der Heiligenhof, München: List 1952 [1918], S. 408
Aus den vollbesetzten Fahrradständen der Arbeitsstätten sind heute Parkplätze für Motorräder geworden.
Oheim, Gertrud: Einmaleins des guten Tons, Gütersloh: Bertelsmann 1957 [1955], S. 309
Zitationshilfe
„vollbesetzt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/vollbesetzt>, abgerufen am 26.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Vollbeschäftigung
Vollbeschäftigteneinheit
vollbeschäftigt
Vollberuf
vollberechtigt
Vollbesitz
Vollbewusstsein
Vollbier
Vollbild
Vollblut