Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

vollsynthetisch

Grammatik Adjektiv
Worttrennung voll-syn-the-tisch
Wortzerlegung voll- synthetisch
eWDG

Bedeutung

ganz aus Kunstfaser hergestellt
Beispiel:
vollsynthetisches Gewebe, Material

Typische Verbindungen zu ›vollsynthetisch‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›vollsynthetisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›vollsynthetisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Schätzungsweise 50000 t vollsynthetisches Garn konnten 1950 in der Welt hergestellt werden. [Die Zeit, 26.02.1951, Nr. 09]
Vor 50 Jahren begann die Gewinnung der ersten vollsynthetischen Kunststoffe. [Die Zeit, 06.10.1955, Nr. 40]
Doch seine vollsynthetische Mythologie wuchs auch ohne ihren Schöpfer weiter. [Der Tagesspiegel, 20.03.1997]
Schon aber treten vollsynthetische Folien mit der Hydratzellulose in Wettbewerb. [Sandermann, Wilhelm: Grundlagen der Chemie und chemischen Technologie des Holzes, Leipzig: Geest & Portig 1956, S. 57]
Während das Zelluloid heute immer seltener gebraucht wird, ist der erste vollsynthetische Kunststoff immer noch weit verbreitet. [Süddeutsche Zeitung, 11.05.2004]
Zitationshilfe
„vollsynthetisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/vollsynthetisch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
vollständig
vollstrecken
vollstreckbar
vollstopfen
vollstimmig
volltanken
volltransistorisiert
volltrinken
volltrunken
volltönend