vollsynthetisch

Grammatik Adjektiv
Worttrennung voll-syn-the-tisch
Wortzerlegung  voll- synthetisch
eWDG

Bedeutung

ganz aus Kunstfaser hergestellt
Beispiel:
vollsynthetisches Gewebe, Material

Typische Verbindungen zu ›vollsynthetisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›vollsynthetisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›vollsynthetisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Schätzungsweise 50000 t vollsynthetisches Garn konnten 1950 in der Welt hergestellt werden.
Die Zeit, 26.02.1951, Nr. 09
Während das Zelluloid heute immer seltener gebraucht wird, ist der erste vollsynthetische Kunststoff immer noch weit verbreitet.
Süddeutsche Zeitung, 11.05.2004
Schon aber treten vollsynthetische Folien mit der Hydratzellulose in Wettbewerb.
Sandermann, Wilhelm: Grundlagen der Chemie und chemischen Technologie des Holzes, Leipzig: Geest & Portig 1956, S. 57
Mit dem Ausbau der chemischen Industrie nach 1900 wurde auch in Deutschland der erste vollsynthetische Kunststoff entwickelt.
Tippach-Schneider, Sabine: Das große Lexikon der DDR-Werbung, Berlin: Schwarzkopf & Schwarzkopf 2002, S. 262
Damit aus dem Kalb ein Prachtkerl wird, verfüttern Tiermäster unter anderem illegal die vollsynthetische Substanz Clenbuterol.
o. A. [H. L.]: Clenbuterol. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1988]
Zitationshilfe
„vollsynthetisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/vollsynthetisch>, abgerufen am 17.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Vollstudium
Vollstreckungstitel
Vollstreckungsgericht
Vollstreckungsbehörde
Vollstreckungsbefehl
volltanken
Volltext
Volltextrecherche
Volltextsuche
volltönend