von Zeit zu Zeit

Grammatik Mehrwortausdruck
Hauptbestandteil Zeit
ZDL-Vollartikel

Bedeutung

gelegentlich, bei Gelegenheit; manchmal, hin und wieder
Kollokationen:
als Adverbialbestimmung: etw. von Zeit zu Zeit überprüfen; etw., von etw. von Zeit zu Zeit hören
Beispiele:
Spätestens seit Max Weber steht das Scheitern im Rang eines anerkannten Lebenskonzepts, und wer sich wie [Tennisprofi Bernard] Tomic von Zeit zu Zeit der kapitalistischen Leistungsethik verwehrt, sollte bewundert werden. [Welt am Sonntag, 07.07.2019]
Auch ohne die Nutzung eines Gutscheins kann man bei Amazon von Zeit zu Zeit echte Schnäppchen machen. [computerbild.de, 31.10.2016, aufgerufen am 14.09.2018]
Von Zeit zu Zeit müsse jeder einmal überprüfen, ob er nicht längst Opfer des »informationellen Sisyphus‑Syndroms« sei, getrieben von den Informationen, die ständig via Handy und Blackberry auf ihn einströmten. [Total vernetzt, 28.08.2008, aufgerufen am 18.08.2015]
Du fühlst dich in deiner Kultur am wohlsten – auch wenn du dich von Zeit zu Zeit nach etwas Abwechslung sehnst. [Ausflug in andere Welten, 09.05.2005, aufgerufen am 15.09.2018]
Gesellschaften wie die unsere, die keine wirklichen Existenznöte haben, sondern lediglich Sorgen um die Wachstumsraten, denen aber aus vielerlei Gründen das Zufriedensein schwerfällt, solche Gesellschaften brauchen von Zeit zu Zeit etwas Neues am Horizont. [Die Zeit, 03.05.1996]
Die Tür war nur angelehnt, und von Zeit zu Zeit hörten sie die leise Stimme suchend durch die Dunkelheit gehen. [Wiechert, Ernst: Das einfache Leben. München: Ullstein Taschenbuchverl. 2000 [1946], S. 248]
Die in verschiedene Tagesblätter übergegangene Nachricht, wonach der Gräfin Montiguoso vom sächsischen Hofe in feierlicher Weise das Versprechen gegeben worden sei, ihre Kinder von Zeit zu Zeit sehen zu dürfen, ist, wie wir von zuverlässiger Seite erfahren, als eine in jeder Beziehung unzutreffende zu bezeichnen. [Freisinnige Zeitung, 03.01.1900]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
(es) kommt durchaus vor · Gelegenheits... · ab und an · ab und zu · bisweilen · des Öfteren · des Öftern · fallweise · gelegentlich · hin und wieder · manches Mal · mitunter · okkasionell · sporadisch · unregelmäßig · vereinzelt · verschiedentlich · von Zeit zu Zeit · zeitweilig · zeitweise · zuweilen · zuzeiten  ●  gerne  ironisch · manchmal  Hauptform · dann und wann  ugs. · das eine oder andere Mal  ugs. · hie und da  ugs. · hier und da  ugs. · immer mal wieder  ugs. · nicht immer, aber immer öfter  ugs., scherzhaft · schon einmal  ugs. · schon mal  ugs. · öfters  ugs.
Oberbegriffe
  • in einer bestimmten Häufigkeit · in einer bestimmten Regelmäßigkeit · mehr oder weniger oft · mehr oder weniger regelmäßig · mit einer bestimmten Auftretenswahrscheinlichkeit · mit einer bestimmten Häufigkeit  ●  so oft  Hauptform
Assoziationen
Zitationshilfe
„von Zeit zu Zeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/von%20Zeit%20zu%20Zeit>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
von Weitem
von Vorteil sein
von Tuten und Blasen keine Ahnung haben
von Tisch und Bett getrennt
von Stund an
von allen guten Geistern verlassen
von altem Schrot und Korn
von den Socken
von der Fahne gehen
von der Hand in den Mund leben