vonstattengehen

GrammatikVerb
trennbar
Aussprache
Worttrennungvon-stat-ten-ge-hen
Ungültige Schreibungvonstatten gehen
Rechtschreibregeln§ 34 (1.3)
eWDG, 1977

Bedeutung

etw. geht vonstattenetw. verläuft in bestimmter Weise, findet statt
Beispiele:
seine Reise ging ohne Aufenthalt vonstatten
die Arbeit ging rasch, zügig vonstatten
hoffentlich geht die Sache glatt, lautlos vonstatten
die Premiere ging ohne Störung vonstatten
am 15. Juni kann der Umzug vonstattengehen
Zitationshilfe
„vonstattengehen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/vonstattengehen>, abgerufen am 20.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
vonseiten
vonnöten
voneinanderreißen
voneinander
von seiten
vonstattengehen
Voodoo
vor
vor-
Vor-Ort-Service