vorübergehend

Grammatikpartizipiales Adjektiv
Worttrennungvo-rü-ber-ge-hend · vor-über-ge-hend
Grundformvorübergehen
Ungültige Schreibungvorüber gehend
Rechtschreibregeln§ 36 (1.3)
eWDG, 1977

Bedeutung

von begrenzter Dauer, zeitweilig, nicht ständig
Beispiele:
ein vorübergehender Aufenthalt, Leistungsanstieg, Temperaturrückgang
das ist nur eine vorübergehende Erscheinung, Besserung
für kurze Zeit
Grammatik: adverbiell
Beispiele:
er ist nur vorübergehend damit beschäftigt
dieses Geschäft, Restaurant ist wohl nur vorübergehend geschlossen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zudem habe er in einer Art "Überlebenskampf" vorübergehend die Kontrolle über sein Tun verloren.
Die Welt, 23.12.2005
Beinahe wäre es schief gegangen und New York zumindest vorübergehend zahlungsunfähig gewesen.
Der Tagesspiegel, 20.07.2003
Er wollte, er konnte sich nicht mehr überwinden, diesen Turm auch nur vorübergehend zu verlassen.
Strauß, Botho: Der junge Mann, München: Hanser 1984, S. 387
Schade, es ist aber nur vorübergehend, bis zur neuen Ernte.
Brief von Irene G. an Ernst G. vom 15.04.1942, Feldpost-Archive mkb-fp-0270
Noch können sie nur die Führer von bloß vorübergehend gebildeten militärischen Einheiten gewesen sein.
Delbrück, Hans: Geschichte der Kriegskunst im Rahmen der politischen Geschichte - Zweiter Teil: Die Germanen, Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1921], S. 22527
Zitationshilfe
„vorübergehend“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/vorübergehend>, abgerufen am 18.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
vorüber
Vorturnerriege
Vorturner
vorturnen
Vortuch
vorüber-
vorüberbrausen
vorüberdefilieren
vorüberdonnern
vorüberdösen