Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

vorübergehend

Grammatik partizipiales Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung vo-rü-ber-ge-hend · vor-über-ge-hend
Wortzerlegung vorübergehen -end2
Ungültige Schreibung vorüber gehend
Rechtschreibregel § 36 (1.3)
eWDG

Bedeutung

von begrenzter Dauer, zeitweilig, nicht ständig
Beispiele:
ein vorübergehender Aufenthalt, Leistungsanstieg, Temperaturrückgang
das ist nur eine vorübergehende Erscheinung, Besserung
für kurze Zeit
Grammatik: adverbiell
Beispiele:
er ist nur vorübergehend damit beschäftigt
dieses Geschäft, Restaurant ist wohl nur vorübergehend geschlossen

Thesaurus

Synonymgruppe
bis auf Weiteres · einstweilen · erst einmal · erstmal · für den Moment · fürs Erste · interimsmäßig · keine endgültige Lösung · vorerst · vorübergehend · zunächst (einmal) · zwischenzeitig · übergangsweise  ●  vorläufig  Hauptform · ad interim  geh., lat. · erst mal  ugs. · interimistisch  geh.
Assoziationen
Synonymgruppe
(für) einen Augenblick · (für) einen Moment · (für) einen kurzen Moment · mal eben · mal kurz · vorübergehend  ●  (ein / ein paar) Minütchen  ugs., fig. · kurz  ugs. · kurz mal  ugs.
Synonymgruppe
auf Zeit (nachgestellt) · befristet · mit begrenzter Restlaufzeit · vorübergehend  ●  mit Verfallsdatum  fig.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›vorübergehend‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›vorübergehend‹.

Verwendungsbeispiele für ›vorübergehend‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er wollte, er konnte sich nicht mehr überwinden, diesen Turm auch nur vorübergehend zu verlassen. [Strauß, Botho: Der junge Mann, München: Hanser 1984, S. 387]
Vorübergehend schien es so etwas wie eine griechische Einheit zu geben. [Hoffmann, Wilhelm: Roms Aufstieg zur Weltherrschaft. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1963], S. 8885]
Seine Stellung war nicht mehr unangefochten, und damit entglitt ihm vorübergehend das Steuer. [Heuß, Alfred: Hellas. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 3741]
Ich habe in Polen 1939 mich vorübergehend aufgehalten, später glaube ich nicht. [o. A.: Einhundertneununddreißigster Tag. Montag, 27. Mai 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 34060]
Dabei schien sie vorübergehend sogar kurz bereit, auf mich zu hören. [Die Zeit, 10.09.1998, Nr. 38]
Zitationshilfe
„vorübergehend“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/vor%C3%BCbergehend>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
vorübergehen
vorübergaukeln
vorübergaloppieren
vorüberführen
vorüberflitzen
vorübergeistern
vorübergleiten
vorüberhasten
vorüberhetzen
vorüberholpern