Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

vorantragen

Grammatik Verb
Worttrennung vo-ran-tra-gen · vor-an-tra-gen
Wortzerlegung voran- tragen
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

an der Spitze gehend tragen

Typische Verbindungen zu ›vorantragen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›vorantragen‹.

Verwendungsbeispiele für ›vorantragen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Seine Hoffnung, basierend auf dem Wissen, unschuldig zu sein, trug ihn förmlich voran. [Die Welt, 24.06.2000]
Auf einem Silbertablett wurden sie ihm in verschlossenem Kasten vorangetragen. [Klepper, Jochen: Der Vater, Gütersloh: Bertelsmann 1962 [1937], S. 1]
Auch das trägt die Bemühung, den roten Faden festzuhalten, nicht voran. [Die Zeit, 28.05.2001, Nr. 22]
Das Transparent tragen die Kollegen bei einem kleinen Rundmarsch voran. [Die Zeit, 18.06.1993, Nr. 25]
Dann trug man den Rebellen, der auf jede weitere Bewegung verzichtete, mit den Füßen voran aus der Gaststube. [Die Zeit, 01.10.1965, Nr. 40]
Zitationshilfe
„vorantragen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/vorantragen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
vorantappeln
voranstürmen
voranstreben
voranstellen
voranschreiten
vorantreiben
vorarbeiten
voratomar
vorauf
vorauf-