Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

vorantreiben

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung vo-ran-trei-ben · vor-an-trei-ben
Wortzerlegung voran- treiben
eWDG

Bedeutung

den raschen Fortgang einer Sache betreiben, etw. energisch fördern
Beispiele:
die Produktion vorantreiben
die Jugendlichen haben diese Entwicklung entscheidend, energisch mit vorangetrieben

Thesaurus

Synonymgruppe
antreiben · aufstacheln · hetzen · jagen · scheuchen · treiben · voranbringen · vorantreiben · vorwärtstreiben · zur Eile treiben  ●  (jemandem) Dampf machen  Redensart · (jemandem) Beine machen  ugs. · (jemandem) Feuer unter dem Hintern machen  ugs., fig. · (jemandem) Feuer unterm Arsch machen  derb, fig. · (jemandem) auf die Füße treten  ugs., fig. · Zunder geben  ugs., fig. · auf Touren bringen  ugs. · auf Trab bringen  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
(eine Sache) vorantreiben · (mit Nachdruck) betreiben · anheizen · ankurbeln · anschieben · befeuern · befördern · forcieren · nach vorne bringen · weitertreiben  ●  Wasser auf die Mühlen (von jemandem / einer Position sein)  fig. · pushen  Jargon
Synonymgruppe
beschleunigen · vorantreiben  ●  akzelerieren  fachspr. · dynamisieren  geh.
Assoziationen
Synonymgruppe
(jemanden) antreiben · (jemanden) treiben · (jemanden) vorantreiben · (jemanden) vorwärtstreiben · aufs Tempo drücken (bei) · zur Eile treiben
Assoziationen
  • Druck ausüben · dringen (auf) · dringend bitten · drängen (zu / auf) · es dringend machen  ●  urgieren  österr. · Dampf (dahinter) machen  ugs. · Druck machen  ugs. · die Daumenschrauben anziehen  ugs. · quengeln  ugs.
  • (es) eilig haben · (jemandem) nicht schnell genug gehen können · Druck machen  ●  aufs Tempo drücken  ugs., fig. · zur Eile drängen  geh.

Typische Verbindungen zu ›vorantreiben‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›vorantreiben‹.

Verwendungsbeispiele für ›vorantreiben‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er glaube, daß man jetzt verpflichtet sei, die Entwicklung der Europäischen Gemeinschaft voranzutreiben. [Nr. 187: Gespräch Kohl mit Mitterrand vom 15. Februar 1990. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1990], S. 21813]
In keinem Land wurde die Reform so energisch vorangetrieben wie in Frankreich, und doch blieb es sogar hier bei bescheidenen Erfolgen. [o. A.: Die mittelalterliche Kirche. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1966], S. 7891]
Sie haben völlig Recht, begeisterte Amateure haben viele technische Entwicklungen vorangetrieben. [C't, 2001, Nr. 2]
Natürlich gilt es vor allem, die Erweiterung der Europäischen Union so zügig wie nur möglich voranzutreiben. [Archiv der Gegenwart, 2001 [2000]]
Wird die extreme Rechte ihren Plan von der "national befreiten Zone" in etwa zehn Jahren vorangetrieben haben? [Die Zeit, 01.07.1999, Nr. 27]
Zitationshilfe
„vorantreiben“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/vorantreiben>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
vorantragen
vorantappeln
voranstürmen
voranstreben
voranstellen
vorarbeiten
voratomar
vorauf
vorauf-
voraufführen