vorauseilen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungvo-raus-ei-len · vor-aus-ei-len
Wortzerlegungvoraus-eilen
eWDG, 1977

Bedeutung

sich schneller als jmd., etw. fortbewegen, eilig vor jmdm., etw. hergehen
Beispiel:
er war (ihr) schon vorausgeeilt
übertragen etw. vorwegnehmen, jmdm., einer Sache gegenüber einen (scheinbaren) zeitlichen Vorsprung haben
Beispiele:
er eilt seiner Zeit, Generation voraus
Ich bin in der Schilderung der Ereignisse dem Gange der Dinge etwas vorausgeeilt [BebelAus meinem Leben79]
Zitationshilfe
„vorauseilen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/vorauseilen>, abgerufen am 26.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Vorausdeutung
vorausdenken
Vorausdatierung
vorausdatieren
vorausblicken
Vorausexemplar
vorausfahren
vorausfliegen
vorausfühlen
vorausgehen