vorausfühlen

GrammatikVerb
Worttrennungvo-raus-füh-len · vor-aus-füh-len
Wortzerlegungvoraus-fühlen

Typische Verbindungen
computergeneriert

fühlen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›vorausfühlen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Unsere größte Gefahr steckt in der Unfähigkeit, dreißig, fünfzig, hundert Jahre konkret vorauszufühlen.
Die Zeit, 16.06.2006, Nr. 34
Er hat die Zeit vorausgefühlt und hat ihr ihren Mythos gegeben.
Die Welt, 04.12.1999
Pfrommer versucht vorauszufühlen, wie sich das Kursbarometer Deutscher Aktienindex (Dax) innerhalb kürzester Zeit verändert, ob er in den nächsten Minuten fällt oder steigt.
Die Zeit, 20.04.2000, Nr. 17
Die Commerzbank fühlt sich ihren Wettbewerbern mit ihrem Angebot im Internet "einen Tastenklick" voraus.
Süddeutsche Zeitung, 04.05.2000
Die Grande Nation fühlt sich Deutschland in mancher Hinsicht weit voraus, und dies gilt zu Recht auch in der Thematik politischer Skandale.
Die Welt, 11.02.2000
Zitationshilfe
„vorausfühlen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/vorausfühlen>, abgerufen am 21.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
vorausfliegen
vorausfahren
Vorausexemplar
vorauseilen
Vorausdeutung
vorausgehen
voraushaben
Vorauskasse
Vorauskommando
Vorauskorrektor