voraussichtlich

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungvo-raus-sicht-lich · vor-aus-sicht-lich
WortzerlegungVoraussicht-lich
eWDG, 1977

Bedeutung

wahrscheinlich, vermutlich
Beispiele:
voraussichtlich wird es keine Schwierigkeiten geben
die Sitzung findet voraussichtlich in der nächsten Woche statt
der Zug hat voraussichtlich zehn Minuten Verspätung
die voraussichtliche Verspätung des Zuges beträgt zehn Minuten
der voraussichtliche Prüfungstag wurde heute mitgeteilt

Thesaurus

Synonymgruppe
aller Voraussicht nach · dürfte · ↗vermutlich · voraussichtlich · ↗wahrscheinlich  ●  so, wie es aussieht  ugs.
Assoziationen
  • allem Anschein nach · ↗augenscheinlich · dem Augenschein nach · dem äußeren Anschein nach zu urteilen · nach allem Anschein · ↗offenbar · ↗offensichtlich · so wie es aussieht · wie es scheint · wie es schien · äußerlich betrachtet
  • bestimmt · ↗höchstwahrscheinlich · mit (ziemlicher) Sicherheit  ●  mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit  floskelhaft
  • (es gibt) keine andere Erklärung · aller Voraussicht nach · ↗höchstwahrscheinlich · mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit · nach menschlichem Ermessen · sehr wahrscheinlich · soweit erkennbar  ●  (es) spricht viel dafür (dass)  variabel · wenn nicht (noch) ein Wunder geschieht  variabel · (die) üblichen Verdächtigen  ugs., Redensart · vermuten lassen  geh.
  • der Wahrscheinlichkeit nach · ↗probabilistisch
  • (von etwas) ausgehen · ↗annehmen · ↗denken · ↗erwarten · ↗glauben · ↗meinen · ↗mutmaßen · ↗vermuten  ●  tippen auf  fig. · ↗schätzen  ugs. · zu wissen glauben  geh.
  • als wahrscheinlich gelten(d) · angenommen werden (es) · anzunehmen sein · davon ausgehen (können) dass · dürfte (+ Infinitiv Perfekt) · ↗mutmaßlich · ↗vielleicht · ↗wahrscheinlich · werden + Partizip 2 (= Futur 2) · wie man sagt · ↗wohl  ●  ↗vermutlich  Hauptform · es heißt (dass)  geh. · zu vermuten stehen (es)  geh.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aufstellung Baubeginn Dauer aber abschließen abstimmen andauern antreten ausfallen ausfällen befassen belaufen betragen dauern einlegen entscheiden erfolgen hinziehen pausieren schrumpfen sinken stagnieren starten stattfinden steigen verantworten verzögern wegfallen zusammentreten übertreffen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›voraussichtlich‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch lange können die Banken voraussichtlich nicht mehr so mit den Kunden umspringen.
Die Zeit, 30.11.2007, Nr. 49
Und für Steuern muss sie voraussichtlich 27 Millionen Euro aufbringen.
Der Tagesspiegel, 17.04.2005
Und zweitens hätte ich dann voraussichtlich eine total andere Taktik angewendet.
o. A.: Fünfundachtzigster Tag. Dienstag, 19. März 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 2240
Die Frage wird so die Forschung voraussichtlich noch auf lange Zeit beschäftigen.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1929, S. 260
Wann diese Entwicklung eintreten wird, kann ich nicht voraussagen, doch wird es voraussichtlich noch sehr lange dauern.
Ostwald, Wilhelm: Lebenslinien. Eine Selbstbiographie, 3 Teile. In: Simons, Oliver (Hg.), Deutsche Autobiographien 1690 - 1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1927], S. 39464
Zitationshilfe
„voraussichtlich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/voraussichtlich>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Voraussicht
voraussetzungsvoll
Voraussetzungslosigkeit
voraussetzungslos
Voraussetzung
vorausspringen
vorausstapfen
vorausverlangen
Vorausvermächtnis
Vorauswahl