Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

vorbeibringen

Grammatik Verb
Worttrennung vor-bei-brin-gen
Wortzerlegung vorbei- bringen
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich (bei passender, günstiger Gelegenheit) zu jmdm. hinbringen

Typische Verbindungen zu ›vorbeibringen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›vorbeibringen‹.

Verwendungsbeispiele für ›vorbeibringen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Später hieß es dann: Bringen Sie den Computer vorbei, damit wir die Programme aufspielen können. [C't, 1994, Nr. 10]
Weil sie nie Geld hatten, brachten sie einfach ihre Gemälde vorbei. [Die Welt, 25.08.2000]
Er ruft mich mal an – bringt mir jeden zweiten Tag Essen vorbei. [Bild, 03.11.2000]
Ja, ihr Vater brachte sie zur Schule vorbei an einem Lager. [Der Tagesspiegel, 01.09.2001]
Natürlich kann das Porzellan nicht mal eben so vorbeigebracht werden. [Die Zeit, 22.12.2003, Nr. 51]
Zitationshilfe
„vorbeibringen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/vorbeibringen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
vorbeibrausen
vorbeiblicken
vorbeibenehmen
vorbeibekommen
vorbei-
vorbeidefilieren
vorbeidenken
vorbeidonnern
vorbeidrücken
vorbeidösen