vorbeikommen

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung vor-bei-kom-men
Wortzerlegung vorbei-kommen

Bedeutungsübersicht+

  1. 1. kommen und vorbeigehen, vorbeifahren
  2. 2. an jmdm., etw. nach Überwindung von Hindernissen vorbeigehen, vorbeifahren können
    1. [umgangssprachlich, übertragen] ⟨an etw. vorbeikommen⟩ um etw. herumkommen
  3. 3. [umgangssprachlich] ⟨bei jmdm. vorbeikommen⟩ jmdn. kurz, zwanglos aufsuchen, wenn sich die Gelegenheit gerade ergibt
eWDG, 1977

Bedeutungen

1.
kommen und vorbeigehen, vorbeifahren
Beispiele:
wir warten schon lange, aber sie sind noch nicht vorbeigekommen
kommt der Bus hier vorbei?
bei unserem Spaziergang sind wir an dem Denkmal vorbeigekommen
Er ... verteilte an die Vorbeikommenden blaue und gelbe Blätter [ WeiskopfLissy4,270]
2.
an jmdm., etw. nach Überwindung von Hindernissen vorbeigehen, vorbeifahren können
Beispiele:
an dem Posten kommt man nicht vorbei
die Einfahrt war durch Bauschutt versperrt, deshalb konnte er mit dem Wagen nicht vorbeikommen
umgangssprachlich, übertragen an etw. vorbeikommenum etw. herumkommen
Beispiele:
er war gerade noch am Gefängnis vorbeigekommen
daran [am Lesen] kommt er nicht vorbei [ SchallückWenn man aufhören könnte18]
3.
umgangssprachlich bei jmdm. vorbeikommenjmdn. kurz, zwanglos aufsuchen, wenn sich die Gelegenheit gerade ergibt
Beispiele:
auf einen Sprung vorbeikommen
ich komme vielleicht später, abends, morgen mal bei euch vorbei
der Arzt kommt im Laufe des Tages mit vorbei

Thesaurus

Synonymgruppe
(einen) Kurzbesuch abstatten · ↗hereinschauen · ↗vorbeigehen (bei) · vorbeikommen · ↗vorbeischauen (bei) (Besuch)  ●  (sich) (kurz) blicken lassen (bei)  ugs. · auf einen Kaffee mit hochkommen  ugs. · auf einen Kaffee mit reinkommen  ugs. · auf einen Kaffee vorbeikommen  ugs. · ↗reinschauen (bei)  ugs.
Oberbegriffe
  • (bei jemandem) Station machen · (jemandem) seine Aufwartung machen · (sich) begeben zu · ↗aufsuchen · einen Besuch abstatten · ↗visitieren · zu Besuch kommen  ●  ↗(jemanden) (mit seinem Besuch) beehren  ironisierend · ↗besuchen  Hauptform · (jemandem) auf die Bude rücken  ugs., salopp · (sich) blicken lassen  ugs. · eine Visite abstatten  geh., veraltet · kommen  ugs.
Assoziationen
  • kurz · mal eben kurz  ●  ↗auf die Schnelle  ugs. · auf einen Kaffee  ugs. · auf einen Sprung  ugs.
  • (einen) Kurzbesuch abstatten  ●  ↗(mal) rumkommen  ugs., regional · auf einen Husch zu jemandem gehen  ugs., regional, variabel · auf einen Sprung vorbeikommen  ugs. · kurz reinspringen (bei)  ugs.
  • (sich) vom ordnungsgemäßen Zustand (einer Sache) überzeugen · nach dem Rechten sehen · nachsehen, ob alles in Ordnung ist  ●  ↗sehen (nach)  ugs.
  • auf Wanderschaft · auf dem Weg (zu) · auf der Durchreise · ↗unterwegs  ●  auf Achse  ugs. · ↗auf Schusters Rappen  ugs. · auf'm Ritt  ugs., fig., selten, regional · op Jöck  ugs., kölsch
  • (kurz) den Kopf zur Tür hereinstecken (um etwas zu fragen) · den Kopf hereinstecken · kurz hereinschauen  ●  den Kopf durch die Tür stecken  auch figurativ · den Kopf reinstecken  ugs. · kurz reinschauen  ugs.
Synonymgruppe
angefahren kommen · angelaufen kommen · dahergelaufen kommen · ↗daherkommen · vorbeikommen  ●  (irgendwoher) (+ Partizip Perfekt) kommen  veraltend · angedackelt kommen  ugs. · angeschlappt kommen  ugs. · angeschoben kommen  ugs. · des Weg(e)s kommen  geh., veraltend · gesprungen kommen  ugs., süddt. · um die Ecke kommen  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›vorbeikommen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›vorbeikommen‹.

Verwendungsbeispiele für ›vorbeikommen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wer sparen will, kommt also kaum an einem Diesel vorbei.
Die Welt, 03.07.2004
Nach drei Stunden kommst du wieder vorbei, dann sitzen die noch immer da.
Der Tagesspiegel, 27.07.2003
Zwanzig nach drei kam der einzige Zug des Tages vorbei.
Kuckart, Judith: Lenas Liebe, Köln: DuMont Literatur und Kunst Verlag 2002, S. 121
Sie dachte immer, an so etwas komme man nicht vorbei, das sei doch überall.
Goosen, Frank: Liegen lernen, Frankfurt am Main: Eichborn AG 2000, S. 85
So dürfte öfters mal einer von Euch kommen, also, so vorbeikommen.
Brief von Irene G. an Ernst G. vom 27.08.1940, Feldpost-Archive mkb-fp-0270
Zitationshilfe
„vorbeikommen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/vorbeikommen>, abgerufen am 01.12.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
vorbeiknattern
vorbeiknallen
vorbeiklappern
vorbeijagen
vorbeiirren
vorbeikönnen
vorbeikutschieren
vorbeilassen
vorbeilatschen
vorbeilaufen