vorbeiziehen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungvor-bei-zie-hen (computergeneriert)
Wortzerlegungvorbei-ziehen
Wortbildung mit ›vorbeiziehen‹ als Grundform: ↗Vorbeizug
eWDG, 1977

Bedeutungen

1.
mit Hilfsverb ›hat‹
jmdn., etw. auf eine Person, Sache zuziehen, neben dieser herziehen und wieder von ihr wegziehen
Beispiele:
er zog seinen Kameraden an der gefährlichen Felsspalte vorbei
den Handwagen am Gartentor vorbeiziehen
2.
mit Hilfsverb ›ist‹
sich auf eine Person, Sache zubewegen, neben dieser herbewegen und wieder von ihr wegbewegen, vorüberziehen
Beispiele:
Gruppen von Schülern, viele Spaziergänger zogen an ihm vorbei
Bilder der Vergangenheit sind an seinem geistigen Auge vorbeigezogen
das Wasser zieht träge an den Brückenpfeilern vorbei
im Hintergrund zieht die Prozession vorbei [FrischAndorra1]

Thesaurus

Synonymgruppe
dahinziehen · vorbeirollen · vorbeiziehen
Synonymgruppe
(jemandem) den Rang ablaufen · ↗(jemanden) (buchstäblich) stehen lassen · (jemanden) (weit) hinter sich lassen · ↗(jemanden) abhängen · (jemanden) blass aussehen lassen · ↗ausstechen · vorbeiziehen (an) · ↗überflügeln · ↗überholen · ↗überrunden · ↗übertreffen · ↗übertrumpfen  ●  (jemanden) alt aussehen lassen  ugs. · ↗schnupfen  ugs., österr., bair.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Autofenster Busfenster Erzrivale Fenster Finne Hanseat Karawane Komet Landschaft Prozession Punkten Rivale Sarg Schwarm Tabelle Tordifferenz Torverhältnis Trupp Venus Wolke Zielgerade Zugfenster aneinander draußen gemächlich innen links mühelos rechts ziehen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›vorbeiziehen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein Planet zieht zufällig vor einem weit entfernten Stern vorbei.
Bild, 27.01.2006
Aber im Fernsehen zieht das eine oder andere Argument an einem vorbei.
Der Tagesspiegel, 11.05.2005
Vereinzelte kleine Häuser zogen an ihnen vorbei, inwendig erhellt von Öllampen, goldgelb im Blau des Abends.
Huch, Friedrich: Pitt und Fox, München: Langewiesche-Brandt 1910 [1909], S. 63
Sie zogen an der Rezeption vorbei und steuerten auf die Wand mit den Liften zu.
Strauß, Botho: Der junge Mann, München: Hanser 1984, S. 333
Und was fuhr, zog und ritt nicht alles an uns vorbei!
Lehmann, Lilli: Mein Weg. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1913], S. 23054
Zitationshilfe
„vorbeiziehen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/vorbeiziehen>, abgerufen am 16.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
vorbeizen
Vorbeize
vorbeiwogen
vorbeiwischen
vorbeiwerfen
vorbeizischen
vorbeizockeln
vorbeizotteln
vorbeizuckeln
Vorbeizug