vorbildlich

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungvor-bild-lich
WortzerlegungVorbild-lich
Wortbildung mit ›vorbildlich‹ als Erstglied: ↗Vorbildlichkeit
eWDG, 1977

Bedeutung

als Vorbild geeignet, beispielhaft, musterhaft
Beispiele:
ein vorbildlicher Mensch, Lehrer, Arzt
eine vorbildliche Ordnung, Arbeitsorganisation, Gastfreundschaft, Erziehung
er führt ein vorbildliches Familienleben
die Leistungen des Schülers sind vorbildlich
in seinem Lerneifer, seiner Einsatzbereitschaft war er vorbildlich
er arbeitet vorbildlich, benimmt sich vorbildlich, hat uns vorbildlich betreut

Thesaurus

Synonymgruppe
einwandfrei · einwandlos · ↗fehlerfrei · ↗fehlerlos · ↗ideal · ↗makellos · ↗mustergültig · ohne Fehl und Tadel · ohne den kleinsten Fehler · ↗perfekt · ↗tadellos · ↗untadelig · ↗vollendet · ↗vollkommen · ↗vorbildhaft · vorbildlich · ↗vortrefflich · ↗vorzüglich  ●  in bestem Zustand  variabel · ↗klaglos  österr. · ↗in optima forma  geh., lat. · ↗tipptopp  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
(ein) Muster an (...) · Muster... · ↗beispielgebend · ↗beispielgebend · ↗beispielhaft · ↗mustergültig · ↗musterhaft  ●  vorbildlich  Hauptform
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Arbeitsmoral Berufsauffassung Campingplatz Editio Edition Familienleben Familienvater Haltung Jugendarbeit Kampfgeist Lebensführung Lebenswandel Mannschaftsspieler Nachwuchsarbeit Pflichterfüllung Schußhaltung Sicherheitsausstattung Sportsmann Talentförderung Textverständlichkeit Verhalten Weise benehmen ediert gepriesen geradezu gestaltet restauriert saniert verhalten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›vorbildlich‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

TI bezeichnet das Engagement des Unternehmens gegen unlautere Methoden als vorbildlich.
Die Welt, 17.04.2004
Die hier getroffene Auswahl aus der kaum zu überschauenden Fülle des Materials ist allerdings vorbildlich.
Der Tagesspiegel, 23.01.1997
Entscheidend ist daher immer der göttliche Auftrag, nicht eine vorbildliche menschliche Haltung.
Jannasch, W.: Leiden. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 24723
Sie sorgten vorbildlich für die Frauen, auch für die unehelichen Kinder.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1944. In: Nowojski, Walter (Hg.), Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1944], S. 119
Vielerorts ist eine hoffnungsvolle Initiative zu beobachten und manche Betriebe sind geradezu vorbildlich.
Reile, Bonifaz (Hg.), Kneipp, Sebastian. Das große Kneippbuch, München: Beckstein 1939 [1903], S. 70
Zitationshilfe
„vorbildlich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/vorbildlich>, abgerufen am 23.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
vorbildhaft
Vorbildfunktion
vorbilden
Vorbildcharakter
Vorbild
Vorbildlichkeit
Vorbildung
Vorbildwirkung
vorbinden
vorblasen