Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

vorblasen

Grammatik Verb · bläst vor, blies vor, hat vorgeblasen
Worttrennung vor-bla-sen
Wortzerlegung vor- blasen
eWDG

Bedeutungen

1.
jmdm. auf einem Blasinstrument etw. vorspielen, für jmdn. etw. blasen
Beispiele:
er blies seinen Freunden das kleine Lied auf der Flöte vor
einen Schäfer mit Stock und Hirtenflöte, der seinem Hund ein Ständchen vorbläst [ Natur u. Heimat1957]
2.
Schülersprache jmdm. etw. vorsagen
Beispiel:
wenn du deinem Banknachbarn (die Antworten) immer vorbläst, wird er das Kopfrechnen nie lernen

Thesaurus

Synonymgruppe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›vorblasen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Denn während die eine Gruppe unverdrossen ihr Standardrepertoire von der verderbten Bundesrepublik herunterhaspelt, versucht die andere, dem Volk nationale Töne vorzublasen. [Die Zeit, 20.09.1963, Nr. 38]
Einem Kind mit einer Magenfistel wurde – um nur ein Beispiel zu nennen – bei jeder Mahlzeit auf einer Kindertrompete vorgeblasen. [Frisch, Karl von: Du und das Leben, Berlin: Verlag d. Druckhauses Tempelhof 1947 [1947], S. 148]
Inzwischen stand "Der Trompeter von Säkkingen" auf den Spielplänen aller großen Opernhäuser, selbst bis zur New Yorker Metropolitan Opera hatte er sich 1887 vorgeblasen. [Süddeutsche Zeitung, 26.06.1999]
Zitationshilfe
„vorblasen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/vorblasen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
vorbinden
vorbildlich
vorbildhaft
vorbilden
vorbezeichnet
vorblenden
vorbohren
vorbringen
vorbrüten
vorbuchstabieren