vordatieren

GrammatikVerb · datierte vor, hat vordatiert
Worttrennungvor-da-tie-ren (computergeneriert)
Wortzerlegungvor-datieren
Wortbildung mit ›vordatieren‹ als Erstglied: ↗Vordatierung
eWDG, 1977

Bedeutungen

1.
etw. vorausdatieren
Beispiele:
einen Brief, die Rechnung, Fahrkarte vordatieren
ein vordatierter Scheck
2.
etw. von einem vorher festgelegten Zeitpunkt auf einen früheren, aber ebenfalls in der Zukunft liegenden Zeitpunkt verlegen
Beispiele:
die Buchung der Reise vordatieren
das Transit um ein paar Tage vordatieren zu lassen [SeghersTransit5,220]

Thesaurus

Synonymgruppe
vorausdatieren · vordatieren
Oberbegriffe
  • datieren · mit einem Datum versehen

Typische Verbindungen
computergeneriert

datieren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›vordatieren‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch könnte ich mich vordatieren, könnte meine Biographie zehn Jahre früher beginnen lassen.
Die Zeit, 23.11.1979, Nr. 48
Dazu sollen sie einen entsprechenden Förderungsantrag vordatiert und manipuliert haben.
Die Welt, 12.02.2004
Von ihm hat K. nach eigener Darstellung auch den Rat bekommen, Eierfunde um viele Jahre vorzudatieren, um sein strafbares Handeln zu verschleiern.
Der Tagesspiegel, 13.03.2003
Ich vermute, er hat den Befehl vordatiert auf Spätsommer 1941.
Süddeutsche Zeitung, 14.08.1999
Der Kanadier stimmte zu, daß seine Kündigung um drei Monate auf den 15. Mai vordatiert wird.
Bild, 03.06.1998
Zitationshilfe
„vordatieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/vordatieren>, abgerufen am 22.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Vordach
vorchristlich
vorbürgerlich
Vorburg
Vorbühne
Vordatierung
Vordeck
Vordeich
vordeichen
vordeklamieren