vorfallen

Grammatik Verb · fällt vor, fiel vor, ist vorgefallen
Aussprache 
Worttrennung vor-fal-len
Wortzerlegung  vor- fallen
Wortbildung  mit ›vorfallen‹ als Grundform: Vorfall1
eWDG

Bedeutung

geschehen, sich ereignen
Beispiele:
es ist etwas vorgefallen
sie verhielt sich so, als ob nichts vorgefallen wäre
was mag da vorgefallen sein?
etw. Unangenehmes war vorgefallen
Wenn wirklich etwas vorfällt, gebe ich Ihnen sofort Nachricht [ FalladaWolf2,499]

Typische Verbindungen zu ›vorfallen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›vorfallen‹.

Verwendungsbeispiele für ›vorfallen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zu viel ist vorgefallen, zu wenig fühlt er sich unterstützt in seiner ehrenamtlichen Arbeit.
Süddeutsche Zeitung, 25.05.2001
Da ist was vorgefallen, aber das war nichts zwischen meiner Tochter und mir.
Die Welt, 01.11.2005
Doch was vorgefallen war, hatte ihn nicht empört, sondern nur betrübt.
Reich-Ranicki, Marcel: Mein Leben, Stuttgart: Deutsche Verlags-Anstalt 1999, S. 66
Das junge Mädchen wußte noch immer nicht recht, was eigentlich vorgefallen war.
Trott, Magda: Puckis neue Streiche, Stuttgart: Titania (1951) [1920], S. 126
Er nahm, als ob gar nichts vorgefallen sei, die unterbrochene Arbeit von neuem auf.
May, Karl: Winnetou IV, Berlin: Neues Leben 1993 [1910], S. 177
Zitationshilfe
„vorfallen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/vorfallen#1>, abgerufen am 27.11.2021.

Weitere Informationen …

vorfallen

Grammatik Verb · fällt vor, fiel vor, ist vorgefallen
Aussprache 
Worttrennung vor-fal-len
Wortzerlegung  vor- fallen
Wortbildung  mit ›vorfallen‹ als Grundform: Vorfall2
eWDG

Bedeutung

umgangssprachlich nach vorn fallen
Beispiele:
er ließ die Schultern vorfallen
der Sicherheitsgurt verhindert das Vorfallen beim scharfen Bremsen
[ich] schüttelte dann die vorgefallenen Haare aus der Stirn [ M. WalserHalbzeit505]

Typische Verbindungen zu ›vorfallen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›vorfallen‹.

Verwendungsbeispiele für ›vorfallen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zu viel ist vorgefallen, zu wenig fühlt er sich unterstützt in seiner ehrenamtlichen Arbeit.
Süddeutsche Zeitung, 25.05.2001
Da ist was vorgefallen, aber das war nichts zwischen meiner Tochter und mir.
Die Welt, 01.11.2005
Doch was vorgefallen war, hatte ihn nicht empört, sondern nur betrübt.
Reich-Ranicki, Marcel: Mein Leben, Stuttgart: Deutsche Verlags-Anstalt 1999, S. 66
Das junge Mädchen wußte noch immer nicht recht, was eigentlich vorgefallen war.
Trott, Magda: Puckis neue Streiche, Stuttgart: Titania (1951) [1920], S. 126
Er nahm, als ob gar nichts vorgefallen sei, die unterbrochene Arbeit von neuem auf.
May, Karl: Winnetou IV, Berlin: Neues Leben 1993 [1910], S. 177
Zitationshilfe
„vorfallen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/vorfallen#2>, abgerufen am 27.11.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Vorfall
Vorfahrtzeichen
Vorfahrtstraße
Vorfahrtsstraße
Vorfahrtsregel
Vorfälligkeit
Vorfälligkeitsentschädigung
vorfaseln
Vorfeier
Vorfeld