Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

vorflunkern

Grammatik Verb
Worttrennung vor-flun-kern
Wortzerlegung vor- flunkern
eWDG

Bedeutung

umgangssprachlich jmdm. etw. vorlügen
Beispiele:
er hatte ihnen etw. vorgeflunkert
wir lassen uns von dir nichts vorflunkern

Verwendungsbeispiele für ›vorflunkern‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und dass ihm dabei keiner vorflunkern muss, alle seien da. [Süddeutsche Zeitung, 06.04.2001]
Ich flunkerte ein bißchen journalistische Erfahrung vor, denn die war Einstellungsvoraussetzung. [Bild, 03.02.1998]
Anstatt den Menschen etwas vorzuflunkern, sollte sie die Politik lieber ermuntern, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen. [Der Tagesspiegel, 02.01.2000]
Es geht auch darum, zu zeigen, dass der Staat und die Unternehmen Kleinaktionären nichts vorflunkern dürfen. [Der Tagesspiegel, 24.11.2004]
Tony scheint seiner Lydia zuliebe den Reklame‑Job aufzugeben, flunkert es ihr aber nur vor. [Die Zeit, 04.09.1964, Nr. 36]
Zitationshilfe
„vorflunkern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/vorflunkern>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
vorfliegen
vorfindlich
vorfinden
vorfindbar
vorfinanzieren
vorformen
vorformulieren
vorfrischen
vorfristig
vorfrühlingshaft