Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

vorhanden

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung vor-han-den
formal verwandt mitHand
Wortbildung  mit ›vorhanden‹ als Erstglied: Vorhandensein
eWDG

Bedeutung

etw., jmd. ist vorhandenetw., jmd. existiert, ist da, verfügbar
Beispiele:
es sind noch genügend Vorräte vorhanden
ein solches Buch ist hier nicht vorhanden
diese Wälder sind heute nicht mehr vorhanden
das vorhandene (= vorrätige) Brennholz reicht nicht aus
zu den bereits vorhandenen (= bestehenden) Schwierigkeiten kommen neue
die Brüder behandeln sie als nicht vorhanden (= nicht anwesend) [ F. HartlaubVon unten gesehen26]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

abhanden · vorhanden · zuhand · zuhanden
abhanden Adv. ‘nicht vorhanden, abwesend’ (14. Jh.), Zusammenrückung aus der Präp. ab ‘von’ und dem alten Dativ Plur. von Hand (s. d.), mhd. (md.) abhanden (umlautlos als Rest eines alten u-Stammes) und ab(e)henden. Die Fügung geht vom Md. aus und wird fast ausschließlich in Verbindung mit bestimmten Verben wie bringen, sein, in jüngerer Sprache nur noch mit kommen verwendet. vorhanden Adj. Adv. ‘verfügbar, existent’ (15. Jh.), Zusammenrückung aus der Präp. vor und dem Dativ Plur. von Hand, also eigentlich ‘greifbar’. zuhand Adv. ‘alsbald, sogleich’, Zusammenrückung aus mhd. ze hant, eigentlich ‘zur Stelle, bereit’ (hier hinsichtlich der Zeit); in neuerer Sprache selten. Vgl. ahd. (Dativ Sing.) zi henti, und (Dativ Plur.) zi hantun ‘zur Hand, bereit, nahe’ (9. Jh.). zuhanden Adj. ‘verfügbar’, jmdm. zuhanden sein, Präp. schweiz. öst. ‘gegenüber, anläßlich, zu Händen’.

Thesaurus

Synonymgruppe
(dort) angesiedelt (Unternehmen, Institution) · (dort) vertreten · dort (nachgestellt) · existent · existierend · gegeben · vorhanden  ●  bestehend  Hauptform · seiend  geh., philosophisch
Assoziationen
Synonymgruppe
(bei uns) zu bekommen · auf Lager · erhältlich · im Angebot · im Bestand · ist da · käuflich zu erwerben · lieferbar · liegt vor · verfügbar · vorhanden · vorrätig · zu haben · zu kaufen  ●  am Lager  fachspr., kaufmännisch, Jargon · haben wir da  ugs.
Synonymgruppe
verfügbar (sein) · verfügen (können) über · vorhanden (sein) · zu Gebote stehen
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›vorhanden‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›vorhanden‹.

Verwendungsbeispiele für ›vorhanden‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vorhandene Gelder sind zum Schaden der Behinderten verfallen, nicht verwendet worden. [Klee, Ernst: Behinderten-Report, Frankfurt a. M.: Fischer Taschenbuch-Verl. 1981 [1974], S. 86]
Durch die nicht vorhandenen Bons würde auch das andere ruchbar werden. [Hartung, Hugo: Wir Wunderkinder, Düsseldorf: Droste Verl. 1970 [1959], S. 201]
Sie baut, anders wäre sie gar nicht möglich, ein vorhandenes System um. [Luhmann, Niklas: Soziale Systeme, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1984, S. 601]
Sie führt nicht eine vorhandene Tradition weiter, sondern steht gegen die Tradition. [Zeitschrift des Deutschen Vereins für Kunstwissenschaft, 1940, Nr. 2/3, Bd. 7]
Wo nur noch Spuren vorhanden sind, da rekonstruieren wir, was wohl dort geschehen ist. [Die Zeit, 23.03.2000, Nr. 13]
Zitationshilfe
„vorhanden“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/vorhanden>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
vorhalten
vorhaben
vorgängig
vorgucken
vorgreifen
vorheizen
vorher
vorherberechnen
vorherbestimmen
vorherbestimmt