Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

vorherig

Grammatik Adjektiv · attributiv, ohne Steigerung
Aussprache 
Worttrennung vor-he-rig
Wortzerlegung vorher -ig
eWDG

Bedeutung

zeitlich vorausgehend
Beispiele:
etw. ohne vorherige Ankündigung, Warnung tun
jmdn. um vorherige Bezahlung bitten
dabei hielt ich mich an meine vorherigen Überlegungen, unsere vorherige Absprache

Thesaurus

Synonymgruppe
grundlegend · grundsätzlich · vorangegangen · vorausgehend · vorherig · vorig

Typische Verbindungen zu ›vorherig‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›vorherig‹.

Verwendungsbeispiele für ›vorherig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch bei diesem Bild handelt es sich wie bei allen drei vorherigen um einen Glauben. [Pilgrim, Volker Elis: Manifest für den freien Mann – Teil 1, Reinbek b. Hamburg: Rowohlt 1983 [1977], S. 72]
Eine vorherige chemische Untersuchung des Sandes ist daher dringend erforderlich. [Schlipf, Johann Adam: Schlipfs populäres Handbuch der Landwirtschaft, Berlin: Parey 1918, S. 26]
Freilich gewinnt man solche Art von Erkenntnis schwerlich ohne ein vorheriges sittliches Interesse daran, sie zu gewinnen. [Bloch, Ernst: Das Prinzip Hoffnung Bd. 3, Berlin: Aufbau-Verl. 1956, S. 469]
So kann jeder die für ihn geeignete Lösung durch vorheriges Ausprobieren selbst ermitteln. [C’t, 1998, Nr. 7]
Beim Schreiben ab Beginn geht der gesamte vorherige Inhalt des Bands verloren. [C’t, 1994, Nr. 10]
Zitationshilfe
„vorherig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/vorherig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
vorhergesehen
vorhergehen
vorherbestimmt
vorherbestimmen
vorherberechnen
vorherrschen
vorhersagbar
vorhersagen
vorhersehbar
vorhersehen