vorherig

Grammatik Adjektiv · attributiv
Aussprache 
Worttrennung vor-he-rig
Wortzerlegung vorher-ig
eWDG, 1977

Bedeutung

zeitlich vorausgehend
Beispiele:
etw. ohne vorherige Ankündigung, Warnung tun
jmdn. um vorherige Bezahlung bitten
dabei hielt ich mich an meine vorherigen Überlegungen, unsere vorherige Absprache

Thesaurus

Synonymgruppe
grundlegend · ↗grundsätzlich · vorangegangen · vorausgehend · vorherig · ↗vorig

Typische Verbindungen zu ›vorherig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›vorherig‹.

Verwendungsbeispiele für ›vorherig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zuletzt lag der Kurs bei weniger als einem Viertel des vorherigen Höchstwertes.
Der Tagesspiegel, 22.12.2000
Sie wollen die Macht genauso, wie sie die vorherige Regierung genossen hat - unverdünnt.
Süddeutsche Zeitung, 21.12.1994
Freilich gewinnt man solche Art von Erkenntnis schwerlich ohne ein vorheriges sittliches Interesse daran, sie zu gewinnen.
Bloch, Ernst: Das Prinzip Hoffnung Bd. 3, Berlin: Aufbau-Verl. 1956, S. 469
Ungewöhnliche Mittel waren bereits bei der vorherigen Regierung notwendig geworden.
o. A.: Einhundertdreiundachtzigster Tag. Montag, 22. Juli 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 14369
Darf ich zu meinen vorherigen Ausführungen noch einen Satz sagen?
o. A.: Einhunderteinunddreißigster Tag. Donnerstag, 16. Mai 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 25384
Zitationshilfe
„vorherig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/vorherig>, abgerufen am 26.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
vorhergesehen
vorhergehen
Vorherbezahlung
Vorherbestimmung
vorherbestimmt
Vorherrschaft
vorherrschen
vorhersagbar
Vorhersagbarkeit
Vorhersage