vorherrschen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungvor-herr-schen
Wortzerlegungvor-herrschen
eWDG, 1977

Bedeutung

am stärksten in Erscheinung treten, überwiegen
Beispiele:
in dieser Gegend herrscht der Bergbau, Kiefernwald, Sandstein vor
bei ihnen herrschte die Meinung vor, dass ...
das Vorherrschen realistischer Tendenzen in der Kunst
Arbeiter- und Soldatenräte, in denen die rechten Führer der SPD ... vorherrschten [Gesch. d. dt. Arbeiterbewegung6,93]
oft im Part. Präs.
Beispiele:
der damals vorherrschende Geschmack
die vorherrschende philosophische Richtung
im Norden ist es vorherrschend bewölkt
das vorherrschend benutzte Dezimalsystem [Urania1962]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

herrschen · Herrscher · anherrschen · beherrschen · Beherrschung · vorherrschen
herrschen Vb. ‘die Gewalt eines Herrn haben, befehlen, regieren’, ahd. hērisōn (um 900), mhd. hērschen, hē̌rsen ‘Herr sein, die Macht eines Herrn haben’ sowie (aus dem Hd. übernommen?) mnd. hērschen, mnl. heerscen, nl. heersen ist zum Komparativ des unter ↗hehr (s. d.) behandelten Adjektivs gebildet (ahd. hēriro) und bedeutet daher eigentlich ‘älter, würdiger sein’, wird aber bald inhaltlich an das unter ↗Herr (s. d.) dargestellte Substantiv angelehnt. Im Mhd. bzw. Nhd. wird rs zu rsch weiterentwickelt. Herrscher m. ‘wer herrscht, Gewalt, Macht ausübt, Regent’, ahd. hērisāri ‘Herrscher, Imperator’ (11. Jh.), mhd. herscher. anherrschen Vb. ‘herrisch anreden, anfahren’ (Mitte 19. Jh.). beherrschen Vb. ‘über etw. oder jmdn. Gewalt, Macht haben, regieren, (seine Gefühle) in der Gewalt haben, zügeln, bezwingen’ (15. Jh.); dazu Beherrschung f. ‘Herrschaft, Regierung, Regiment, das Bezähmen, Sichzügeln, Diszipliniertsein’ (15. Jh.). vorherrschen Vb. ‘vor anderem Einfluß, Wirkung haben, überwiegen, dominieren’ (15. Jh., geläufig seit 19. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
(sich) durchsetzen · herrschen · ↗obwalten · ↗prävalieren · vorherrschen · weit verbreitet sein · ↗überwiegen
Synonymgruppe
beherrschen · bestimmen was gemacht wird · ↗dominieren · vorherrschen · ↗überragen · ↗überwiegen  ●  die erste Geige spielen  ugs., fig.
Assoziationen
  • (einen) Vorteil haben · (sich) durchsetzen (gegenüber) · bestimmen (können), was gespielt wird · im Vorteil sein · mehr Einfluss haben · mehr Einfluss nehmen (können) · mehr zu sagen haben  ●  (die) Oberhand haben  Hauptform · (jemandem etwas) diktieren können  fig. · am längeren Hebel sitzen  fig. · am Drücker sein  ugs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ansicht Auffassung Bewölkung Eindruck Einschätzung Gefühl Grundstimmung Grundton Innenraum Irrglaube Meinung Mentalität Nüchternheit Optimismus Pessimismus Pragmatismus Ratlosigkeit Sachlichkeit Skepsis Tendenz Ton Zuversicht allenthalben ansonsten herrschen vielfach vielmehr weithin Überzeugung überall

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›vorherrschen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Hier herrscht das Empfinden vor, daß sie zumindest in einigen Fällen zu leicht ausgefallen sind.
Die Welt, 01.04.2006
Bei denen herrschte das Bestreben vor, die erzielten Gewinne im Unternehmen zu belassen.
Süddeutsche Zeitung, 03.08.1999
Unter den übrigen Werken herrscht die Form der symphonischen Dichtung vor.
Rottmann, Kurt: Bisquertt Prado. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1973], S. 3046
Dem rationalen Charakter der Zeit entsprechend herrscht überhaupt das lehrhafte Moment überall vor.
Schröder, W. J.: Mittelalterliche Literatur. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 12189
In den neuen Städten herrschten breite, rechtwinklig angelegte und gepflasterte Straßen vor.
o. A.: Lexikon der Kunst - R. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1994], S. 32412
Zitationshilfe
„vorherrschen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/vorherrschen>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Vorherrschaft
vorherig
vorhergesehen
vorhergehen
Vorherbezahlung
vorhersagbar
Vorhersagbarkeit
Vorhersage
Vorhersagegebiet
vorhersagen