Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

vorkochen

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung vor-ko-chen
Wortzerlegung vor- kochen
eWDG

Bedeutung

Speisen im Voraus kochen, durch vorheriges Kochen vorbereiten
Beispiele:
sie kochte schon das Essen für den nächsten Tag vor
das Obst vor dem Einwecken kurz vorkochen

Thesaurus

Synonymgruppe
für mehrere Tage im Voraus kochen · vorkochen

Verwendungsbeispiele für ›vorkochen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wir geben euch, was das Leben euch vorenthält, sagen sie, vorgekocht und programmiert. [Süddeutsche Zeitung, 30.03.2002]
Die werden lediglich vorgekocht und tiefgekühlt an die Schulen geliefert. [Die Zeit, 11.10.2012, Nr. 41]
Was nur zum Teil daran lag, dass sie wahrscheinlich zu lange vorgekocht worden ist. [Der Tagesspiegel, 13.03.2005]
Was vorzukochen und zu richten war, hat sie gekocht und gerichtet. [Die Zeit, 06.11.1964, Nr. 45]
Was so anfällt, und in einem so großen Haushalt fällt immer was an, auch vorkochen für den nächsten Tag. [Die Zeit, 30.11.1979, Nr. 49]
Zitationshilfe
„vorkochen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/vorkochen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
vorknöpfen
vorknallen
vorklönen
vorklären
vorklinisch
vorkohlen
vorkolonial
vorkommen
vorkommendenfalls
vorkosten