vorrevolutionär

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungvor-re-vo-lu-ti-onär · vor-re-vo-lu-tio-när
Wortzerlegungvor-revolutionär
eWDG, 1977

Bedeutung

in, aus der Zeit vor der Revolution
Beispiele:
die vorrevolutionäre Periode, Dichtung, Malerei
das vorrevolutionäre Russland (= Russland vor der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Epoche Intelligenzija Periode Phase Rußland Situation Stadium Stimmung Tradition Vergangenheit Zeit Zustand Ära

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›vorrevolutionär‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zugleich manövriert sich die arabische Welt immer tiefer in eine vorrevolutionäre Situation hinein.
Die Zeit, 14.01.2008, Nr. 02
Im vorrevolutionären China war er wegen Kritik an der Regierung drei Jahre lang inhaftiert.
Süddeutsche Zeitung, 06.05.1996
Auch hier knüpft die neueste Entwicklung an Traditionen aus der vorrevolutionären Zeit an.
Franke, Wolfgang: Chinesische Revolution. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 10018
In den Leninschen vorrevolutionären Schriften zeigen sich nur in beschränktem Umfang Ansätze zum totalitären Denken.
Eschenburg, Theodor: Staat und Gesellschaft in Deutschland, Stuttgart: Schwab 1957 [1956], S. 299
Aus heutiger Sicht wiederum muß man das Klima der beiden Städte in der vorrevolutionären Epoche als ausgesprochen international empfinden.
Schlögel, Karl: Petersburg, München Wien: Carl Hanser Verlag 2002, S. 414
Zitationshilfe
„vorrevolutionär“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/vorrevolutionär>, abgerufen am 15.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
vorrennen
Vorreiterrolle
Vorreiter
vorreiten
Vorreinigung
vorrichten
Vorrichtung
vorrollen
vorromantisch
vorrömisch