vorsätzlich

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungvor-sätz-lich (computergeneriert)
WortzerlegungVorsatz-lich
Wortbildung mit ›vorsätzlich‹ als Erstglied: ↗Vorsätzlichkeit
eWDG, 1977

Bedeutung

aufgrund eines Vorsatzes bewusst und willentlich, absichtlich
Beispiele:
eine vorsätzliche Kränkung, Beleidigung
in diesem Fall handelt es sich um vorsätzliche Brandstiftung, Körperverletzung, um ein vorsätzliches Vergehen
er hat die Straftat vorsätzlich begangen

Thesaurus

Synonymgruppe
absichtlich · ↗bewusst · ↗gezielt · in voller Absicht · mit Absicht · mit voller Absicht · ↗mutwillig · ↗willentlich · ↗wissentlich  ●  mit Vorsatz  juristisch · vorsätzlich  juristisch · ↗extra  ugs. · ↗geflissentlich  geh.
Assoziationen
  • Absicht · ↗Vorsatz · ↗Ziel · ↗Zweck
  • gegen alle Vernunft · in vollem Bewusstsein (eines Risikos o.ä.) · wider besseres Wissen  ●  offenen Auges  fig. · sehenden Auges  Hauptform · ↗wissentlich  fachspr., juristisch
  • arglistig · ↗boshaft · ↗bösartig · ↗böswillig · ↗infam · mit finsteren Absichten · ↗niederträchtig · ↗übelgesinnt · übelwollend  ●  ↗maliziös  bildungssprachlich · ↗dolos  fachspr., juristisch · üblen Sinnes  geh.
  • (so) gedacht · (so) gemeint · ↗(so) gewollt · ↗Absicht (sein)  ●  beabsichtigt  Hauptform · intendiert  geh. · soll so sein  ugs.
  • (jemand) hat sich etwas dabei überlegt · (schon) seinen Grund haben · aus gutem Grund · nicht ohne Grund · nicht von ungefähr (kommen) · nicht zufällig · ↗wohlweislich  ●  (dabei) hat sich jemand etwas gedacht  ugs. · (der) tiefere Sinn  ugs.
  • betont (+ Adjektiv) · erst recht · ↗extra
  • aus Unerfahrenheit · mangels besseren Wissens
  • beliebig · frei wählbar · nach dem Zufallsprinzip · ↗stichprobenartig · ↗wahlfrei · ↗wahllos · ↗willkürlich · zufallsbasiert · zufallsgesteuert · ↗zufällig  ●  ↗akzidentell  fachspr. · ↗akzidentiell  fachspr. · ↗arbiträr  geh., bildungssprachlich
  • aus Spaß an der Freud(e) · im Scherz · nicht ernst gemeint · nur so · ohne (dabei) nachzudenken · ohne Sinn und Verstand · ohne sich etwas dabei zu denken · scherzeshalber · ↗scherzweise · sollte ein Scherz sein · ↗spaßeshalber  ●  aus Übermut  Hauptform · just for fun  engl. · (in seinem) jugendlichen Leichtsinn  ugs., variabel, Spruch, scherzhaft · (nur so) zum Spaß  ugs. · aus Daffke  ugs., berlinerisch · aus Flachs  ugs. · aus Jux  ugs. · aus Jux und Tollerei  ugs. · aus Scheiß  ugs. · aus Spaß  ugs. · einfach so  ugs. · ↗hetzhalber  ugs., österr. · mal eben so  ugs. · nur mal eben so  ugs.
Antonyme

Typische Verbindungen
computergeneriert

Beschädigung Brandstiftung Falschaussage Falschinformation Fehlverhalten Handeln Irreführung Körperverletzung Mord Schädigung Straftat Totschlag Trunkenheit Täuschung Tötung Tötungsdelikt Vollrausch Wahlbetrug begangen fahrlässig gelegt grob heimtückisch herbeigeführt kaltblütig leichtfertig rechtswidrig schuldhaft sittenwidrig wissentlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›vorsätzlich‹.

Zitationshilfe
„vorsätzlich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/vorsätzlich>, abgerufen am 08.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Vorsatzblatt
Vorsatz
Vorsänger
Vorsaison
Vorsager
Vorsätzlichkeit
Vorsatzlinse
Vorsatzpapier
vorschädigen
vorschalten