vorsätzlich

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung vor-sätz-lich
Wortzerlegung  Vorsatz -lich
Wortbildung  mit ›vorsätzlich‹ als Erstglied: Vorsätzlichkeit
eWDG

Bedeutung

aufgrund eines Vorsatzes bewusst und willentlich, absichtlich
Beispiele:
eine vorsätzliche Kränkung, Beleidigung
in diesem Fall handelt es sich um vorsätzliche Brandstiftung, Körperverletzung, um ein vorsätzliches Vergehen
er hat die Straftat vorsätzlich begangen

Thesaurus

Synonymgruppe
(ganz) bewusst · absichtlich · gewollt · gezielt · in voller Absicht · mit Absicht · mit voller Absicht · mutwillig · willentlich · wissentlich  ●  mit Vorsatz  juristisch · vorsätzlich  juristisch · absichtsvoll  geh. · extra  ugs. · geflissentlich  geh.
Assoziationen
Antonyme

Typische Verbindungen zu ›vorsätzlich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›vorsätzlich‹.

Zitationshilfe
„vorsätzlich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/vors%C3%A4tzlich>, abgerufen am 19.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Vorsatzblatt
Vorsatz
Vorsänger
Vorsaison
Vorsager
Vorsätzlichkeit
Vorsatzlinse
Vorsatzpapier
vorschädigen
vorschalten