Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

vorsagen

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung vor-sa-gen
Wortzerlegung vor- sagen
Wortbildung  mit ›vorsagen‹ als Erstglied: Vorsager
eWDG

Bedeutungen

1.
etw. vor Zuhörern sprechen, hersagen
Beispiel:
ein Gedicht vorsagen
sich [Dativ] etw. vorsagensich etw. bewusst machen, in Erinnerung bringen
Beispiele:
ich habe mir das selbst immer wieder vorgesagt
Um ruhig zu bleiben, sagt er sich vor, was alles für den Bruder spricht [ Feuchtw.Söhne44]
2.
jmdm. heimlich zuflüstern, was er sagen soll
Beispiele:
er hat seinem Banknachbarn alles, die Antwort vorgesagt
ihr sollt nicht vorsagen!

Thesaurus

Synonymgruppe
(jemandem etwas) einblasen · (jemandem etwas) vorsagen · vorblasen · zuflüstern  ●  soufflieren  fig.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›vorsagen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›vorsagen‹.

Verwendungsbeispiele für ›vorsagen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So sei es wichtig, sich den Witz kurz vorher noch einmal selbst vorzusagen. [Die Welt, 27.05.1999]
Als er nicht mehr weiterkam, sagte ich ihm den entsprechenden Text vor. [Bild, 11.10.1999]
Sie schienen alle sich vorzusagen, daß sie etwas nachholen und zugleich schon vorbauen müßten. [Die Zeit, 18.08.1961, Nr. 34]
Man lasse sich daher alles einzeln vorsagen und addiere selbst. [Der Tagesspiegel, 19.10.2001]
Man starrt auf ein Wort oder sagt es sich mehrmals laut vor, und plötzlich verliert es seinen Sinn. [Süddeutsche Zeitung, 04.08.2000]
Zitationshilfe
„vorsagen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/vorsagen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
vors
vorrücken
vorrömisch
vorrätig
vorrufen
vorschalten
vorschauen
vorschicken
vorschieben
vorschießen