Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

vorsprechen

Grammatik Verb · spricht vor, sprach vor, hat vorgesprochen
Aussprache 
Worttrennung vor-spre-chen
Wortzerlegung vor- sprechen
Wortbildung  mit ›vorsprechen‹ als Grundform: Vorsprache · Vorspruch

Bedeutungsübersicht+

  1. 1. ⟨jmdm. etw. vorsprechen⟩ vor jmdm., der das Gesprochene hören (und nachsprechen) soll, etw. sprechen
  2. 2. [gehoben] ⟨bei jmdm., an einem Ort vorsprechen⟩ jmdn., einen Ort mit einem Anliegen, wegen einer Unterredung aufsuchen, kurz besuchen
eWDG

Bedeutungen

1.
jmdm. etw. vorsprechenvor jmdm., der das Gesprochene hören (und nachsprechen) soll, etw. sprechen
Beispiele:
kannst du mir diesen französischen Satz noch einmal laut vorsprechen?
den Kindern schwierige Wörter, Silben vorsprechen
jmdm. ein Gedicht, einen Monolog vorsprechen
der junge Schauspieler sollte bei diesem Theater vorsprechen
2.
gehoben bei jmdm., an einem Ort vorsprechenjmdn., einen Ort mit einem Anliegen, wegen einer Unterredung aufsuchen, kurz besuchen
Beispiele:
wann kann ich bei Ihnen (wegen der Unterschrift) vorsprechen?
er hat gestern noch einmal bei dieser Dienststelle, in der Redaktion vorgesprochen
der Botschafter hat wegen dieser Angelegenheit bei der dortigen Regierung vorgesprochen
bei jmdm. um ein Zimmer vorsprechen
er bekam die Genehmigung erst nach persönlichem Vorsprechen

Thesaurus

Synonymgruppe
deklamieren · referieren · vorsprechen · wiedergeben  ●  vortragen  Hauptform
Oberbegriffe
Assoziationen
  • (eine) Ansprache halten · (eine) Rede halten · (einen) Vortrag halten · dozieren · vortragen
Synonymgruppe
Text zur wörtlichen Niederschrift ansagen · diktieren · vorsprechen
Synonymgruppe
(ein) Anliegen haben · (ein) Anliegen vortragen · (irgendwo) vorsprechen (wegen) · (sich) wenden an (in einer Angelegenheit) · erbitten · vorstellig werden (bei jemandem in einer Angelegenheit)
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›vorsprechen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›vorsprechen‹.

Verwendungsbeispiele für ›vorsprechen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich habe sie mir schon oft vorgesprochen, sie hat mich aber nie so verfolgt wie jetzt. [Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1943. In: ders., Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1943], S. 49]
Auch habe er bei den Militärs für sie vorgesprochen, doch ohne Erfolg. [Die Zeit, 14.03.2013 (online)]
Sie sind dazu verdammt, jahrelang immer wieder. an Theatern vorzusprechen. [Die Zeit, 14.07.1972, Nr. 28]
Vor einigen Tagen sprachen zwei junge Herren bei mir vor. [Die Zeit, 16.10.1952, Nr. 42]
Aber nur wer rechtzeitig bei den Lehrern vorspreche, könne Hilfe erwarten. [Süddeutsche Zeitung, 08.11.2000]
Zitationshilfe
„vorsprechen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/vorsprechen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
vorsprachlich
vorspinnen
vorspielen
vorspiegeln
vorspannen
vorspreizen
vorspringen
vorspuren
vorstaatlich
vorstammeln