vorurteilsfrei

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungvor-ur-teils-frei
WortzerlegungVorurteil-frei
eWDG, 1977

Bedeutung

ohne Vorurteile, unvoreingenommen
Beispiele:
ein vorurteilsfreier Mensch, Betrachter, Gesprächspartner
er war vorurteilsfrei genug, nach einer gerechten Lösung zu suchen
eine Angelegenheit vorurteilsfrei behandeln

Thesaurus

Synonymgruppe
aufgeklärt · ↗realistisch · vorurteilsfrei
Synonymgruppe
detachiert · ↗objektiv · ↗sachlich · vorurteilsfrei
Synonymgruppe
objektiv · ↗unbefangen · ↗unparteiisch · ↗unvoreingenommen · vorurteilsfrei · werturteilsfrei
Assoziationen
Synonymgruppe
liberal · vorurteilsfrei · ↗vorurteilslos

Typische Verbindungen
computergeneriert

Analyse Aufklärung Berichterstattung Betrachtung Beurteilung Bewertung Debatte Dialog Diskussion Erforschung Miteinander Prüfung Umgang aufgeschlossen begegnen diskutieren fair gegenübertreten herangehen kritisch möglichst nähern objektiv offen parteiübergreifend prüfen sachlich tolerant unbefangen undogmatisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›vorurteilsfrei‹.

Zitationshilfe
„vorurteilsfrei“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/vorurteilsfrei>, abgerufen am 20.09.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Vorurteil
Voruntersuchung
voruntersuchen
Vorübung
vorüberzwängen
Vorurteilsfreiheit
vorurteilshaft
vorurteilslos
Vorvater
vorväterlich