vorvorig

GrammatikAdjektiv
Worttrennungvor-vo-rig
Wortzerlegungvor-vorig
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich dem vorigen vorausgegangen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Jahrhundert Jahrhundertwende vorig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›vorvorig‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vorvoriges Jahr ist meine Frau gestorben, und seither fühle ich mich sehr unausgefüllt.
Goldt, Max: Drei Knusperdosen, drei Schicksale. In: ders., Schließ einfach die Augen und stell dir vor, ich wäre Heinz Kluncker, Zürich: Haffmans 1994, S. 63
Jedesmal erzählt er dasselbe von der vorigen und vorvorigen Stunde.
Die Zeit, 16.10.1970, Nr. 42
London ist einfach zu groß geworden für die Straßen aus dem vorvorigen Jahrhundert.
Süddeutsche Zeitung, 02.03.2002
Das war mal ein dolles Ding, im vorvorigen Jahrhundert - Uraufführung 1831, Paris.
Bild, 13.03.2000
Vorvorige Woche war er noch auf der Börse und hat Witze gemacht.
Tucholsky, Kurt: Herr Wendriner beerdigt einen. In: ders., Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1925], S. 3816
Zitationshilfe
„vorvorig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/vorvorig>, abgerufen am 06.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
vorvorgestern
vorvisionieren
Vorverzerrung
Vorverurteilung
vorverurteilen
vorvorletzt
vorwagen
Vorwahl
vorwählen
Vorwahlkampf