währungsbereinigt

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungwäh-rungs-be-rei-nigt

Typische Verbindungen zu ›währungsbereinigt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›währungsbereinigt‹.

Verwendungsbeispiele für ›währungsbereinigt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Produktumsätze in der Region seien vor allem dank starker Ergebnisse in China währungsbereinigt wieder leicht gestiegen, hieß es.
Die Zeit, 21.10.2013 (online)
Demnach soll der Überschuss in diesem Jahr währungsbereinigt um 25 bis 30 Prozent wachsen.
Süddeutsche Zeitung, 29.05.2004
Sie erhöhten sich um fünf (währungsbereinigt elf) Prozent auf 370 Millionen Euro.
Süddeutsche Zeitung, 23.04.2004
Währungsbereinigt sei hier ein Plus von 27 Prozent verzeichnet worden.
Die Welt, 29.07.2004
Im vergangenen Jahr war der währungsbereinigte Umsatz dort nur um rund drei Prozent gewachsen.
Der Tagesspiegel, 10.03.2005
Zitationshilfe
„währungsbereinigt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/w%C3%A4hrungsbereinigt>, abgerufen am 10.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Währungsbehörde
währungsbedingt
Währungsausschuß
Währungsausgleichsfonds
Währungsausgleich
Währungsblock
Währungseffekt
Währungseinfluss
Währungseinheit
Währungsfonds