wärmedämmend

Alternative SchreibungWärme dämmend
Grammatikpartizipiales Adjektiv
Worttrennungwär-me-däm-mend ● Wär-me däm-mend (computergeneriert)
Rechtschreibregeln§ 36 (2.1)

Typische Verbindungen zu ›wärmedämmend‹, ›Wärme dämmend‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›wärmedämmend‹.

Verwendungsbeispiele für ›wärmedämmend‹, ›Wärme dämmend‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Landschaft wandert an den Fenstern aus wärmedämmendem Glas vorbei wie ein lautloser Film.
Die Zeit, 27.05.2002, Nr. 21
In Ziegeleien werden diese dem Ton beigemischt, und beim Brennen hinterlassen sie wärmedämmende Poren.
Süddeutsche Zeitung, 14.01.2000
Da sich aber der Schaumstoff leicht voll Wasser saugt, verliert er bald seine wärmedämmende Eigenschaft.
o. A.: Das Buch vom Wohnen, Hamburg: Orbis GmbH 1977, S. 366
Für die damalige Zeit wegweisend war das ökologische Baukonzept mit Solartechnik, Teichoase, begrünten Dächern und wärmedämmenden Maßnahmen.
Der Tagesspiegel, 20.09.1999
Beim Warmdach wird die Wärmedämmung durch den Einbau einer wärmedämmenden Schicht oberhalb der Tragkonstruktion erreicht.
o. A.: Lexikon der Kunst - D. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1989], S. 21861
Zitationshilfe
„wärmedämmend“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/w%C3%A4rmed%C3%A4mmend>, abgerufen am 29.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wärmebrücke
Wärmebindung
Wärmebildung
Wärmebildkamera
Wärmebild
Wärmedämmung
Wärmediagramm
wärmedicht
wärmedurchlässig
Wärmeeffekt