Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

wärmeisolierend

Alternative Schreibung Wärme isolierend
Grammatik Adjektiv
Worttrennung wär-me-iso-lie-rend ● Wär-me iso-lie-rend
Wortzerlegung Wärme isolieren -end2
Rechtschreibregel § 36 (2.1)

Verwendungsbeispiele für ›wärmeisolierend‹, ›Wärme isolierend‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Darüber hinaus wirkt die Randschichtung von nicht brennbarem Gemisch wärmeisolierend. [Süddeutsche Zeitung, 28.04.2001]
Im Gegensatz zu anderen Gefäßen war es handlich, weniger zerbrechlich, leichter und besser wärmeisolierend. [Süddeutsche Zeitung, 18.09.1996]
Die Zahl charakterisiert die thermoelektrischen Effekte und berücksichtigt, dass künftige thermoelektrische Materialien wärmeisolierende Eigenschaften aufweisen müssen. [Die Welt, 16.01.2004]
Sie besteht aus einem 55 Zentimeter dicken, extrem wärmeisolierenden Styropor‑Polyurethan‑Sandwich, das durch Faserbeton stabilisiert wird. [Die Zeit, 21.01.2013, Nr. 03]
In wärmeisolierenden Neoprenanzügen und mit Helmen stürzen sich die Wagemutigen in tiefe Schluchten. [Bild, 17.07.2000]
Zitationshilfe
„wärmeisolierend“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/w%C3%A4rmeisolierend>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wärmegedämmt
wärmefest
wärmedämmend
wärmedurchlässig
wärmedicht
wärmeisoliert
wärmeleitfähig
wärmen
wärmstens
wässerig