Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

wüstenhaft

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung wüs-ten-haft
Wortzerlegung Wüste -haft

Thesaurus

Synonymgruppe
arid · dürr · nicht feucht · niederschlagsarm · trocken · wasserarm · wüstenhaft
Assoziationen
  • abgestorben · leblos · lebt nicht mehr · nicht mehr lebendig · ohne Leben · tot  ●  devital  fachspr., lat., neulateinisch, zahnmedizinisch · nekrotisch  fachspr., griechisch

Verwendungsbeispiele für ›wüstenhaft‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

An den 3 Föhntagen trocknete die Luft auf wüstenhafte 18 bis 23 % aus. [Süddeutsche Zeitung, 05.05.2000]
Aber eben war da noch eine Wärme gewesen, mehr, eine Glut, wüstenhaft, sengend, erstickend. [Hermlin, Stephan: Abendlicht, Leipzig: Reclam 1981 [1979], S. 9]
Denn bei dem wüstenhaften Literaturleben stünde ein solcher Bau wohl ebenso leer, wie Eure in der ganzen Stadt verteilten Gewerbe‑Immobilien. [Süddeutsche Zeitung, 28.03.1996]
Es zeige die Geiseln vor einer wüstenhaften, nicht weiter erkennbaren Kulisse, heißt es. [Süddeutsche Zeitung, 02.08.2003]
Das Video zeige die Geiseln vor einer wüstenhaften, nicht weiter erkennbaren Kulisse, heißt es. [Süddeutsche Zeitung, 02.08.2003]
Zitationshilfe
„wüstenhaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/w%C3%BCstenhaft>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wüsten
wüst
würzig
würzen
würgen
wüten
wütend
wütig
x
x-Achse