Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

wachsartig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung wachs-ar-tig
Wortzerlegung Wachs -artig
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

wie Wachs beschaffen

Typische Verbindungen zu ›wachsartig‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›wachsartig‹.

Verwendungsbeispiele für ›wachsartig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Außerdem hätten die Fachleute die Öffnung von wachsartigen Rückständen gesäubert. [Die Zeit, 14.04.2012 (online)]
Außerdem hätten die Fachleute die Öffnung von wachsartigen Rückständen gesäubert, die sich dort angesammelt hatten. [Die Zeit, 14.04.2012 (online)]
Er ist wachsartig, lässt sich leicht abwischen und schützt die Frucht auf natürliche Weise vor dem Austrocknen. [Der Tagesspiegel, 31.08.2002]
Mit der wachsartigen Tinte wird die Oberfläche des jeweiligen Druckmediums quasi versiegelt. [C't, 2000, Nr. 21]
Dieses Gerät arbeitet mit wachsartiger Festtinte und ist besonders reststoffarm. [C't, 1999, Nr. 6]
Zitationshilfe
„wachsartig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wachsartig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wachsam
wachrütteln
wachrufen
wachküssen
wachkitzeln
wachsbleich
wachschütteln
wachseln
wachsen
wachsfarbig