Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

wachstumshemmend

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung wachs-tums-hem-mend
Wortzerlegung Wachstum hemmen -end2
Rechtschreibregel § 36 (E2)
eWDG

Bedeutung

Beispiele:
wachstumshemmende Stoffe
dieses Präparat wirkt wachstumshemmend

Thesaurus

Synonymgruppe
wachstumshemmend · wachstumsverzögernd

Typische Verbindungen zu ›wachstumshemmend‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›wachstumshemmend‹.

Verwendungsbeispiele für ›wachstumshemmend‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Abwegig erscheint allerdings die Behauptung, das Sparen wirke durch den Ausfall staatlicher Nachfrage wachstumshemmend. [Die Zeit, 21.10.1999, Nr. 43]
Sie verweisen auf die wachstumshemmenden Steuererhöhungen ebenso wie auf die im internationalen Vergleich hohen Zinsen. [Die Zeit, 15.03.1991, Nr. 12]
Die Regierung wertete die Krone ab, senkte ein paar Steuern und schnitt wachstumshemmende Regulierungen zurück. [Die Zeit, 07.01.2013, Nr. 01]
Nicht existenzbedrohend, aber wachstumshemmend sind strukturelle Schwächen in Japans Wirtschaft. [Süddeutsche Zeitung, 24.07.2004]
Gleichwohl sei zu beachten, dass das US‑Haushaltsdefizit langfristig eine wachstumshemmende Wirkung entfalten wird, wenn nicht gegengesteuert werde. [Der Tagesspiegel, 24.04.2004]
Zitationshilfe
„wachstumshemmend“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wachstumshemmend>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wachstumsfördernd
wachsgelb
wachsfarbig
wachsen
wachseln
wachstumsorientiert
wachstumsstark
wachstumsträchtig
wachsweich
wachsweiß