wachstumshemmend

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungwachs-tums-hem-mend
WortzerlegungWachstumhemmend
Rechtschreibregeln§ 36 (E2)
eWDG, 1977

Bedeutung

Beispiele:
wachstumshemmende Stoffe
dieses Präparat wirkt wachstumshemmend

Thesaurus

Synonymgruppe
wachstumshemmend · wachstumsverzögernd

Typische Verbindungen zu ›wachstumshemmend‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›wachstumshemmend‹.

Verwendungsbeispiele für ›wachstumshemmend‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Abwegig erscheint allerdings die Behauptung, das Sparen wirke durch den Ausfall staatlicher Nachfrage wachstumshemmend.
Die Zeit, 21.10.1999, Nr. 43
Nicht existenzbedrohend, aber wachstumshemmend sind strukturelle Schwächen in Japans Wirtschaft.
Süddeutsche Zeitung, 24.07.2004
Mittelständische Unternehmen erhalten durch den Gang an die Börse die Chance, ihren oft wachstumshemmenden Mangel an Eigenkapital zu decken.
Die Welt, 31.08.2001
Antibiotika verdanken ihren Namen der wachstumshemmenden Wirkung auf gewisse Kleinlebewesen.
Maier-Bode, Friedrich Wilhelm (Hg.), Das Buch des Bauern, Hiltrup (Westf.): Landwirtschaftsverl. 1954 [1953], S. 221
Damit sollen den Herausforderungen des EG-Binnenmarkts begegnet und vor allem die wachstumshemmenden strukturellen Ungleichgewichte bekämpft werden.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1989]
Zitationshilfe
„wachstumshemmend“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wachstumshemmend>, abgerufen am 29.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wachstumsgeschwindigkeit
Wachstumsförderung
wachstumsfördernd
Wachstumsfetischismus
Wachstumsfeld
Wachstumshemmung
Wachstumshormon
Wachstumsideologie
Wachstumsimpuls
Wachstumsindex