waffenfähig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung waf-fen-fä-hig
Wortzerlegung Waffe-fähig
Wortbildung  mit ›waffenfähig‹ als Erstglied: ↗Waffenfähigkeit
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
veraltend wehrfähig
2.
Kerntechnik waffentauglich

Typische Verbindungen zu ›waffenfähig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›waffenfähig‹.

Verwendungsbeispiele für ›waffenfähig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine zweite Kategorie von waffenfähigen Arbeitern kommt nach Ausbildung der Ersatzkräfte während des Krieges zur Truppe.
o. A.: Einhundertsiebzigster Tag. Mittwoch, 3. Juli 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 12464
Das entschuldigt keine Lieferungen von hochangereicherten, möglicherweise sogar waffenfähigen Kernmaterialien in die Militärdiktatur.
konkret, 1988
Die Sicherung der waffenfähigen Chemikalien ist derzeit noch im Gange.
Die Zeit, 14.12.2013, Nr. 51
Außer einigen allgemeinen Hinweisen wird über den Eigenbestand an waffenfähigem Material nichts verraten.
konkret, 1994
Der FRM II soll mit hoch angereichertem, waffenfähigem Uran ("Heu") betrieben werden.
Süddeutsche Zeitung, 28.07.2000
Zitationshilfe
„waffenfähig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/waffenf%C3%A4hig>, abgerufen am 25.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Waffenfabrik
Waffenexporteur
Waffenexport
Waffenexperte
Waffenembargo
Waffenfähigkeit
Waffenfarbe
Waffengang
Waffengattung
Waffengebrauch