Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

waffenklirrend

Grammatik Adjektiv
Worttrennung waf-fen-klir-rend
Wortzerlegung Waffe klirren -end2
Rechtschreibregel § 36 (1.1)

Verwendungsbeispiele für ›waffenklirrend‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Hier sehen wir ein schönes Paar, das offenkundig eine gesegnete Zeit mitsammen hat, fern vom öden, waffenklirrenden Rom. [Die Zeit, 13.05.1994, Nr. 20]
Sie sind anders sozialisiert und kommen mit diesen waffenklirrenden Leuten überhaupt nicht klar. [Süddeutsche Zeitung, 04.08.2000]
Vielleicht ist es nicht gerade heldenhaft, vor diesem waffenklirrenden Herrgöttern in die Knie zu gehen. [Die Zeit, 14.01.1991, Nr. 02]
Effektive Macht widerspiegelt sich in den Bilanzen, doch eignet sich die Wirtschaft nicht fürs waffenklirrende Duell. [Süddeutsche Zeitung, 13.05.1995]
Konkrete Schritte zur Entspannung entlang der waffenklirrenden Demarkationslinie mögen diesmal noch nicht vereinbart werden. [Süddeutsche Zeitung, 26.09.2000]
Zitationshilfe
„waffenklirrend“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/waffenklirrend>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
waffenfähig
wadenlang
wadenhoch
wacklig
wacker
waffenlos
waffenrasselnd
waffenscheinfrei
waffenstarrend
waffentauglich