wahrhaft

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungwahr-haft
Wortzerlegungwahr-haft
eWDG, 1977

Bedeutung

wirklich, tatsächlich
Beispiele:
wahrhafte Bescheidenheit, Größe
ein wahrhaft großer Dichter
eine wahrhaft vorbildliche Haltung, Haushaltsführung
wahrhaft demokratische Wahlen
nur was die Seele mit mitfühlenden Augen leibhaftig gesehen, vermag sie wahrhaft zu erschüttern [St. ZweigUngeduld56]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

wahr · wahrhaft · Wahrheit · wahrlich · Wahrsager
wahr Adj. ‘der Wahrheit entsprechend, wirklich’, ahd. (8. Jh.), mhd. wār ‘wahr(haft), wirklich, gewiß, echt, recht’, asächs. mnd. wār, mnl. waer, nl. waar, afries. wēr (germ. *wēra-) und (als j-Stamm gebildetes) ahd. wāri (8. Jh.), mhd. wære, aengl. wǣr sind verwandt mit ahd. wāra ‘Bündnistreue, Schutz’ (8. Jh.), mhd. wāre ‘Vertrag’, mnl. wāre, waer ‘Sicherheit, Gewährleistung’, aengl. wær ‘Vertrag, Schutz’, anord. vārar (Plur.) ‘Gelübde’ (germ. *wērō f.); s. dazu auch ↗albern, ↗gewähren und (unter Vorbehalt) ↗Wirt. Mit lat. vērus ‘wahr’, air. fīr ‘wahr’, aslaw. věra, russ. véra (вера) ‘Glaube, Zuversicht, Vertrauen’ läßt sich dehnstufiges ie. *u̯ēr- ‘Vertrauen’ zu einer Wurzel ie. *u̯er- (oder *u̯erə-?) ‘achten, Freundlichkeit erweisen’ (s. ↗wahren), adjektivisch ‘vertrauenswert, wahr’ erschließen. wahrhaft Adj. ‘aufrichtig, wahr, wirklich’, ahd. (8. Jh.), mhd. wārhaft. Wahrheit f. ‘das Wahre, Wirklichkeit’, ahd. (9. Jh.), mhd. wārheit. wahrlich Adj. ‘wahr’, ahd. wārlīh (9. Jh.), mhd. wærlich, seit dem 16. Jh. nur noch kanzleisprachlich. Dazu das Adverb frühnhd. warlich (häufig in Luthers Bibelsprache); danach vielfach abgeschwächt zur Beteuerungsformel nhd. wahrlich ‘fürwahr’, so altertümelnd noch heute, ahd. wārlīhho (9. Jh.), mhd. wærlīche. Wahrsager m. ‘Prophet, die Zukunft Voraussagender’ (15. Jh.), zu älterem wahrsagen, mhd. wārsagen gebildet; vgl. mhd. wārsage, ahd. wārsago m.

Thesaurus

Synonymgruppe
Im Endergebnis · ↗de facto · ↗echt · ↗faktisch · im Ergebnis · in Wahrheit · in Wirklichkeit · in der Praxis · in der Tat · nach Lage der Dinge · nach Tatsachen · ↗natürlich · ↗praktisch · ↗real · ↗realiter · ↗tatsächlich · wahrhaft · ↗wahrhaftig · ↗wahrlich · ↗wirklich  ●  in facto  lat. · ↗in praxi  geh., lat. · man muss ganz ehrlich sagen  ugs., floskelhaft
Assoziationen
  • (ganz) real · im wirklichen Leben · in (der) Wirklichkeit · in der Realität · ↗realiter · zum Anfassen  ●  im wahren Leben  Redensart · ↗in natura  lat. · in der wirklichen Wirklichkeit  ugs., scherzhaft · in echt  ugs.
  • allem Anschein nach · ↗augenscheinlich · dem Augenschein nach · dem äußeren Anschein nach zu urteilen · nach allem Anschein · ↗offenbar · ↗offensichtlich · so wie es aussieht · wie es scheint · wie es schien · äußerlich betrachtet
  • fürwahr · in der Tat · ↗klar · ↗tatsächlich · ↗wahrhaftig
Synonymgruppe
anständig · ↗aufrecht · ↗aufrichtig · ↗ehrbar · ↗ehrlich · ↗fair · ↗geradeheraus · ↗grundanständig · ↗grundehrlich · ↗grundgut · ↗kreuzbrav · ↗lauter · ↗patent · ↗rechtschaffen · ↗redlich · ↗treu · treu und brav · ↗unverstellt · ↗veritabel · wahrhaft  ●  das Herz am rechten Fleck haben  sprichwörtlich, fig. · ↗honett  geh.
Assoziationen
Synonymgruppe
echt · ↗effektiv · ↗eigentlich · gelebt · ↗lebensecht · ↗real · so wie es sein soll · ↗tatsächlich · wahrhaft · ↗wahrhaftig · ↗wirklich  ●  ↗ehrlich  ugs. · ohne Scheiß  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Unendlichkeit apokalyptisch aristokratisch astronomisch atemberaubend babylonisch biblisch dämonisch episch epochal erschütternd fürstlich gigantisch hauptstädtisch heroisch höllisch imperial königlich majestätisch monströs monumental multikulturell märchenhaft paradiesisch salomonisch schauerlich teuflisch unentbehrlich unerhört universal

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›wahrhaft‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und so träumt sie von einer wahrhaften Vereinigung erst im Jenseits.
Safranski, Rüdiger: Friedrich Schiller, München Wien: Carl Hanser 2004, S. 165
Aber dieses wahrhaft christliche Handeln scheint den politischen Protestanten zu dürftig, nicht publikumswirksam genug.
Die Welt, 31.03.2003
Aber natürlich kann der Überfluß ebensowenig wahrhaft erfüllen wie wirksam ablenken.
Süddeutsche Zeitung, 01.10.1996
Diese durch die gesamte Welt verteilten lebendigen Kräfte sind die »wahrhaften Atome der Natur«, die »Elemente der Dinge«.
Vorländer, Karl: Geschichte der Philosophie. In: Geschichte der Philosophie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1913], S. 7543
Eben dies aber wird dann, ohne weitere Vermittlung, gleichgesetzt der Wiedererinnerung an das dereinst im übersinnlichen Reich geschaute wahrhafte Sein.
Natorp, Paul: Platons Ideenlehre. In: Philosophie von Platon bis Nietzsche, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1903], S. 6067
Zitationshilfe
„wahrhaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wahrhaft>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wahrhaben
Wahrer
währenddessen
währenddes
währenddem
wahrhaftig
Wahrhaftigkeit
Wahrhaftigkeitssinn
Wahrheit
Wahrheitsanspruch