waldbestanden

Worttrennungwald-be-stan-den
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

von Wald bedeckt

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie badeten in dem stillen, waldbestandenen See unmittelbar vor den Bergen.
Feuchtwanger, Lion: Erfolg. In: ders., Gesammelte Werke in Einzelbänden, Bd. 6, Berlin: Aufbau-Verl. 1993 [1930], S. 337
An einem grauen Morgen außerhalb der Pilgersaison verhüllt Nebel das riesige waldbestandene Terrain.
Die Zeit, 12.12.1997, Nr. 51
Die Kaffeesträucher auf der hügeligen, waldbestandenen Farm sind alt und ungepflegt.
Süddeutsche Zeitung, 19.01.1996
Der Sendemast rage 25 Meter über die Baumgrenze hinaus und sei damit auch vom waldbestandenen Norden aus gut zu sehen.
Süddeutsche Zeitung, 11.11.1995
Zitationshilfe
„waldbestanden“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/waldbestanden>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Waldbestand
Waldbesitzer
Waldbeere
Waldbaum
waldbaulich
Waldbiene
Waldblöße
Waldblume
Waldboden
Waldbrand