walnussgroß

Grammatik Adjektiv
Worttrennung wal-nuss-groß
Wortzerlegung Walnussgroß
Ungültige Schreibung walnußgroß
Rechtschreibregeln § 2

Verwendungsbeispiele für ›walnussgroß‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er wird davon nicht begeistert sein, aber ohne höchstens walnussgroße Stückchen wird alles sehr schwierig.
Der Tagesspiegel, 05.06.2005
Zwei Stunden später schlug das walnußgroße Herz in der Brust eines zweijährigen Kindes.
Bild, 14.11.1998
Und zwar wird der Ingwer (1 walnussgroßes Stück für 3 Portionen) geschält und in sehr feine, kurze Streifen geschnitten.
Die Zeit, 25.06.2001, Nr. 26
Der etwa walnußgroße Bau, der mit seinem unten liegenden Eingange einer umgestülpten Glocke ähnlich ist, wird noch durch Spinnfäden verstärkt und gefestigt.
Lucanus, Friedrich von: Im Zauber des Tierlebens, Berlin: Wegweiser-Verl. 1926 [1926], S. 217
An diesen Ausläufern bilden sich im Herbst walnußgroße, stärkereiche Knollen.
Wiehle, Hermann u. Harm, Marie: Lebenskunde für Mittelschulen - Klasse 3, Halle u. a.: Schroedel u. a. 1941, S. 51
Zitationshilfe
„walnussgroß“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/walnussgro%C3%9F>, abgerufen am 18.06.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Walnussbaum
Walnuss
Walmkappe
Walmdach
Walm
Walnussgröße
Walnussöl
Walöl
Walpertinger
Walpurgisnacht