Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

wandelbar

Grammatik Adjektiv
Aussprache  [ˈvandl̩baːɐ̯]
Worttrennung wan-del-bar
Wortzerlegung wandeln1 -bar
Wortbildung  mit ›wandelbar‹ als Erstglied: Wandelbarkeit  ·  mit ›wandelbar‹ als Letztglied: unwandelbar
eWDG

Bedeutung

so beschaffen, dass es sich wandeln, verändern, dass es gewandelt, verändert werden kann
Beispiel:
Jeder Mensch ist … zeit seines Lebens wandelbar [ Gesundheit1966]
gehoben sich wandelnd
Beispiele:
ein wandelbares Schicksal
wandelbare Stimmungen, Zeiten

Thesaurus

Synonymgruppe
abwandelbar · beweglich · mutabel · variabel · veränderbar · veränderlich · wandelbar  ●  fluid  geh. · variant  geh.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›wandelbar‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›wandelbar‹.

Verwendungsbeispiele für ›wandelbar‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mal abgesehen davon, dass ich mich selbst so nie bezeichnen würde, ist, wie ich begehre, auf einmal keine Handlung mehr, lebendig, dynamisch, wandelbar. [Die Zeit, 12.06.2012, Nr. 12]
Es ist beunruhigend, wie wandelbar mein Wesen den Frauen gegenüber ist. [Die Zeit, 07.12.1984, Nr. 50]
Sein Sinn für die wandelbaren Gesetze der Politik ist enorm. [Die Zeit, 22.10.1953, Nr. 43]
Beide seien wandelbar und könnten sich in unterschiedliche Richtungen entwickeln. [Die Zeit, 05.10.2010 (online)]
Auch die Technik selbst ist wandelbar und daher mit ein gestalterisches Mittel. [Croy, Otto: Fotomontage, Düsseldorf: Knapp 1952 [1937], S. 381]
Zitationshilfe
„wandelbar“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wandelbar>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
wamsen
wampert
walzenförmig
walzen
walten
wandeln
wandelndes Lexikon
wanderfreudig
wanderlustig
wandern