wandlungsfähig

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungwand-lungs-fä-hig
WortzerlegungWandlung-fähig
Wortbildung mit ›wandlungsfähig‹ als Erstglied: ↗Wandlungsfähigkeit
eWDG, 1977

Bedeutung

fähig, sich zu wandeln
Beispiel:
der Schauspieler N ist sehr wandlungsfähig

Thesaurus

Synonymgruppe
adaptiv · anpassbar · ↗anpassungsfähig · ↗flexibel · wandlungsfähig  ●  ↗polytrop  fachspr., griechisch

Typische Verbindungen zu ›wandlungsfähig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›wandlungsfähig‹.

Verwendungsbeispiele für ›wandlungsfähig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ohne Übertreibung darf man Peck einen der wandlungsfähigsten Schauspieler seiner Generation nennen.
Süddeutsche Zeitung, 04.04.1996
Und dennoch zeigen sie sich extrem robust, krisenfest und wandlungsfähig.
Die Zeit, 18.07.2011, Nr. 29
Dennoch sind die K. bis heute das wandlungsfähigste Attribut der Frauenmode geblieben.
o. A.: Lexikon der Kunst - K. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1992], S. 24907
Die Praxis der internationalen Beziehungen zeigte sich unter den Zeiterscheinungen als wenig wandlungsfähig.
Meyer, Henry Cord: Das Zeitalter des Imperialismus. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 10257
Einen Impfstoff gibt es nicht, denn das Virus läßt sich nicht im Labor züchten und ist sehr wandlungsfähig.
o. A. [arn]: Hepatitis C. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1996]
Zitationshilfe
„wandlungsfähig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wandlungsf%C3%A4hig>, abgerufen am 03.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wandlung
Wandleuchter
Wandleuchte
Wandler
Wandleiste
Wandlungsfähigkeit
Wandlungsprozess
Wandmalerei
Wandmosaik
Wandnische