Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

waschaktiv

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung wasch-ak-tiv
Wortzerlegung waschen aktiv
eWDG

Bedeutung

Beispiele:
eine waschaktive Substanz, Seife (= eine leicht Schmutz entfernende Substanz, Seife)
Das konzentrierte, aromatische Schaumbad … ist durchblutungsfördernd und waschaktiv [ Gesundheit1965]

Typische Verbindungen zu ›waschaktiv‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›waschaktiv‹.

Verwendungsbeispiele für ›waschaktiv‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Waschaktive Substanzen seien als Seifenstück billiger und verursachten so weniger Abfall. [Süddeutsche Zeitung, 28.11.1996]
Diese könnten künftig durch waschaktive Substanzen aus nachwachsenden Rohstoffen ersetzt werden, hofft das UBA. [Die Welt, 22.08.2000]
Bei waschaktiven Substanzen ohne Seifengrundlage, also rein synthetischen Mitteln, kann es zu Hautreizungen kommen. [Die Zeit, 17.03.1978, Nr. 12]
Seit jenen bahnbrechenden Erkenntnissen ist die Produktion waschaktiver Substanzen weltweit ebenso explodiert, wie das Missvergnügen als gesellschaftliche Grundstimmung sich ausgebreitet hat. [Süddeutsche Zeitung, 24.12.2001]
Tenside, die waschaktiven Moleküle, gehen dem Schmutz an den Kragen. [Die Welt, 24.10.2003]
Zitationshilfe
„waschaktiv“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/waschaktiv>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
was man nicht im Kopf hat, muss man in den Beinen haben
was man nicht im Kopf hat, hat man in den Beinen
was machst du für Sachen
was machst du denn für Sachen
was lange währt, wird gut
waschbar
waschecht
waschen
waschfest
waschkörbeweise