Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

waschbar

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung wasch-bar
Wortzerlegung waschen -bar
eWDG

Bedeutung

entsprechend der Bedeutung von waschen (1)

Typische Verbindungen zu ›waschbar‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›waschbar‹.

Verwendungsbeispiele für ›waschbar‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das gemeinsame Essen erfolgt an einem Tisch mit einer interaktiven Decke aus waschbarem Leinen. [Die Welt, 01.04.2000]
Die sind außerdem absolut pflegeleicht und bis zu 60 Grad waschbar. [Die Zeit, 30.07.2001, Nr. 31]
Ich erklärte ihm, meine gesamte Kleidung sei waschbar und trockne über Nacht. [Die Zeit, 20.01.1975, Nr. 03]
Sein privates Badetrikot darf man natürlich auch tragen, waschbar bei 42 Grad sollte es ein. [Die Zeit, 31.10.2012, Nr. 40]
Überdies waren viele Kunstfasern nicht waschbar, das bedeutete höhere Kosten durch die chemische Reinigung. [Die Zeit, 31.10.1986, Nr. 45]
Zitationshilfe
„waschbar“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/waschbar>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
waschaktiv
was man nicht im Kopf hat, muss man in den Beinen haben
was man nicht im Kopf hat, hat man in den Beinen
was machst du für Sachen
was machst du denn für Sachen
waschecht
waschen
waschfest
waschkörbeweise
waschmaschinenfest