wasserarm

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungwas-ser-arm
WortzerlegungWasser-arm
eWDG, 1977

Bedeutung

mit wenig Wasser
Gegenwort zu wasserreich
Beispiel:
eine wasserarme Gegend

Thesaurus

Synonymgruppe
arid · ↗dürr · nicht feucht · ↗niederschlagsarm · ↗trocken · wasserarm · ↗wüstenhaft
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Gebiet Gegend Region karg

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›wasserarm‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Denn bereits jetzt gilt Ägypten nach internationalen Standards als wasserarm.
Die Zeit, 31.12.2012 (online)
Das Gebiet von U. ist wasserarm, und Regen war für die Bebauung der Felder lebensnotwendig.
o. A.: Lexikon der Kunst - U. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1994], S. 27493
Der Charakter der Stadt in dem wasserarmen Lande ist dem Jerusalems gleichartig.
Meyer, Eduard: Geschichte des Altertums, Bd. II,2. In: Geschichte des Altertums, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1893], S. 34007
Sie speichern in wasserreichen Zeiten den Überschuß auf und helfen dem Fluß damit in wasserarmen Zeiten.
Hahn, Christian Diederich: Bauernweisheit unterm Mikroskop, Oldenburg i.O.: Stalling 1943 [1939], S. 313
Im chemischen Sinne ist der Opal nicht kristallin, allerdings sind in regelmäßigen Abständen ausgehärtete, wasserarme Silikatkügelchen in einer Matrix aus weicherem wasserreichen Silikat eingebettet.
C't, 2000, Nr. 13
Zitationshilfe
„wasserarm“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wasserarm>, abgerufen am 18.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wasseranwendung
Wasserantrieb
Wasseranschluß
Wasseranlage
Wasseramsel
Wasserarmut
Wasseraufbereitung
Wasseraufbereitungsanlage
Wasseraufnahme
Wasserbad