wassersüchtig

GrammatikAdjektiv
Worttrennungwas-ser-süch-tig
WortzerlegungWassersucht-ig

Thesaurus

Synonymgruppe
hydropisch · wassersüchtig

Typische Verbindungen zu ›wassersüchtig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›wassersüchtig‹.

Verwendungsbeispiele für ›wassersüchtig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Manchmal ist es wirklich erstaunlich und für den Patienten wie für den Arzt erfreulich, wie auf dieses Vorgehen noch schwerste wassersüchtige Zustände günstig reagieren können.
Hasler, Ulrich E.: Eubiotik, Heidelberg: Haug 1967, S. 66
Der Zeitpunkt ist abzusehen, an dem die Bürgermeister aller drei Orte samt ihren wassersüchtigen Bürgern im vorgewärmten Wasser des Schwimmbassins baden gehen werden.
Heller, Gisela: Märkischer Bilderbogen, Berlin: Berlin Verlag der Nation 1978, S. 265
Der weitere Verlauf ist durch das Nachlassen der Herzkraft, wassersüchtige Anschwellungen der Beine gekennzeichnet.
Reile, Bonifaz (Hg.), Kneipp, Sebastian. Das große Kneippbuch, München: Beckstein 1939 [1903], S. 460
Gemeint ist mit dem Erbe aber nicht der Klumpsack für den wassersüchtigen Holzfäller, sondern ein mit Laser aufgebrannter Indianer.
Süddeutsche Zeitung, 22.05.2003
Die sind wassersüchtig!
Süddeutsche Zeitung, 08.09.1995
Zitationshilfe
„wassersüchtig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wassers%C3%BCchtig>, abgerufen am 10.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wassersucht
Wassersturz
Wasserstrudel
Wasserstreifen
Wasserstrecke
Wassersuppe
Wassertablette
Wassertank
Wassertemperatur
Wassertherapie