wasserscheu

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungwas-ser-scheu (computergeneriert)
WortzerlegungWasserscheu
eWDG, 1977

Bedeutung

Angst vor Wasser habend
Beispiele:
ein wasserscheues Kind
wasserscheu sein

Thesaurus

Synonymgruppe
Wasser meidend · vor Wasser zurückschreckend · wasserscheu

Typische Verbindungen zu ›wasserscheu‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›wasserscheu‹.

Verwendungsbeispiele für ›wasserscheu‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich bin zwar von klein auf etwas wasserscheu, deswegen wäre die Marine wohl nichts für mich gewesen.
Die Zeit, 31.01.2011, Nr. 05
Deshalb sei er wasserscheu, redet er sich heute noch raus, und guckt treuherzig.
Die Welt, 18.02.2000
Wer nicht wasserscheu ist, kann mit der Hand ins Geschehen eingreifen.
Süddeutsche Zeitung, 23.05.1997
Für zwei Mark trug er wasserscheue Damen durch den "Tunnel-See".
Bild, 02.07.2001
Für den wasserscheuen Nachwuchs ist direkt neben der Wasserlandschaft ein Sandbereich mit Fischernetzen und Piratenbooten zum Klettern aufgebaut.
Der Tagesspiegel, 04.06.2001
Zitationshilfe
„wasserscheu“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/wasserscheu>, abgerufen am 29.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Wasserscheide
Wasserschaff
Wasserschaden
Wassersäule
Wassersalat
Wasserschi
Wasserschicht
Wasserschlacht
Wasserschlag
Wasserschlange